Kantar Emnid

Anpassung der Telefon-Kapazitäten

© x nyul Fotolia 32735809
Eines von vier Telefonstudio der Kantar Gruppe, das in Bielefeld, wird geschlossen. Dies habe jedoch keine weiteren Auswirkungen auf das traditionelle Emnid-Institut, heißt es von dem Unternehmen. Eine Nachricht der Neuen Westfälischen Zeitung hatte die Schließung von Emnid nahegelgt.
Einer Meldung der Neuen Westfälischen Zeitung, die nahelegt, dass das traditionsreiche Meinungsforschungsinstitut Emnid geschlossen werde, widerspricht Kantar-Geschäftsführer Hartmut Scheffler im Gespräch mit planung&analyse: „Das Telefonstudio in Bielefeld wird aus Kapazitätsgründen geschlossen. Weitere Veränderungen am Standort Bielefeld sind nicht geplant.“ Es werde weder der Kantar Standort Bielefeld geschlossen noch Kantar Emnid, stellt Scheffler klar.



Die Anpassung erfolge aus Kapazitätsgründen, heißt es. Das CATI-Geschäft sei seit Jahren rückläufig. Die Telquest Gruppe, ein Tochterunternehmen von Kantar, führt vier Telefonstudios in Deutschland, darunter Parchim, Güstrow, Berlin und Bielefeld. Der Standort Bielefeld mit 90 Plätzen müsse Mitte des Jahres geschlossen werden. Fast 210 vorwiegend in Teilzeit beschäftigte Interviewer seien davon betroffen, bestätigt Scheffler. „Das sei eine unschöne Maßnahme“, sagte er, "aber unvermeidlich, da die Nachfrage nach Telefon-Umfragen zugunsten von Online zurückgehe". Die Interviewer seien vor einigen Jahren alle fest angestellt worden.
Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats