Iqvia veröffentlicht Finanzergebnisse

Starker Quartalsabschluss mit teilweise zweistelligem Plus

   Artikel anhören
Für das Jahr 2020 veröffentlicht IQVIA einen Umsatz von 11,3 Milliarden US-Dollar, was im Vergleich zum Vorjahr einem Anstieg von 2,3 Prozent entspricht.
© Pixabay
Für das Jahr 2020 veröffentlicht IQVIA einen Umsatz von 11,3 Milliarden US-Dollar, was im Vergleich zum Vorjahr einem Anstieg von 2,3 Prozent entspricht.
Das amerikanisches Unternehmen Iqvia, das integrierte informations- und technologiegestützte Gesundheitsdienstleistungen sowie Marktforschung für Pharma und Health anbietet, veröffentlicht die Finanzergebnisse des vierten Quartals sowie die des Gesamtjahres 2020. Mit den Zahlen scheint das Unternehmen mehr als zufrieden zu sein und hebt die Prognose für das Geschäftsjahr 2021 an.

Für das Gesamtjahr 2020 veröffentlicht das Unternehmen einen Umsatz von 11,3 Milliarden US-Dollar (USD). Im Vergleich zum Vorjahr entspreche dies einem Anstieg von 2,3 Prozent. Der Umsatz im Forschungsbereich "Research & Development Solutions" (R&DS) lag bei 5,8 Milliarden USD und sank im Vergleich zu 2019 um 0,7 Prozent.

Das vierte Quartal

Im vierten Quartal verzeichnete der R&DS-Bereich laut Unternehmen jedoch ein starkes Wachstumsplus: Mit einem Umsatz in Höhe von 1,7 Milliarden USD sei "Research & Development Solutions" im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 13,2 Prozent gewachsen.


Insgesamt veröffentlicht Iqvia für das vierte Quartal einen Umsatz von 3,3 Milliarden USD, was einem Anstieg von 12,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht. Neben dem Forschungsbereich sei auch der Bereich „Technology & Analytics Solutions“ gewachsen: So gibt das Unternehmen an, dass der TAS-Umsatz im vierten Quartal bei 1,4 Milliarden USD liege und im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 15,1 Prozent angestiegen sei. Das bereinigte Ebitda von rund 735 Millionen USD stieg um 14,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Wie das Unternehmen berichtet, lag der Nettogewinn bei 411 Millionen USD – ein Plus von 21,3 Prozent im Vergleich zum vierten Quartal des Vorjahres.

Der Auftragsbestand des Bereiches „Research & Development Solutions“ sei im Vergleich zum Vorjahr um 18,5 Prozent auf 22,6 Milliarden USD zum Jahreswechsel gewachsen. Wie aus einer Pressemeldung hervorgeht, erwartet das Unternehmen, dass etwa 5,9 Milliarden USD dieses Auftragsbestands in den nächsten zwölf Monaten in Umsatz umgewandelt werden, was einem Wachstum von 13,5 Prozent im Vergleich zum 31. Dezember 2019 entsprechen würde.

Die Prognose

Ari Bousbib, CEO von IQVIA, sagt: „Wir haben das Jahr 2020 mit einem starken Quartal abgeschlossen, in dem wir bei allen wichtigen Finanzkennzahlen ein zweistelliges Wachstum im Vergleich zu einem sehr starken vierten Quartal 2019 erzielt und unsere Finanzziele erneut übertroffen haben“. Infolge dieser Leistungen hebt das Unternehmen die Finanzprognose für das Geschäftsjahr 2021 auf 12,5 bis 12,9 Milliarden USD an, wie aus der Pressemeldung hervorgeht. Im Oktober 2020 prognostizierte Iqvia für das Geschäftsjahr 2021 einen Umsatz von 12,3 bis 12,6 Milliarden USD. 

Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats