Innovationen

Blick in die Läden der weiten Welt

   Artikel anhören
Neue Produkte im Regal brauchen immer auch neue Inhalttoffe und Inspiration
© Pixabay
Neue Produkte im Regal brauchen immer auch neue Inhalttoffe und Inspiration
Das Marktforschungsunternehmen Mintel sammelt jeden Monat über 40.000 Produkt-Neuerscheinungen mit Foto, Preis-, Format- und Inhaltsangaben aus 86 Märkten und steckt sie in eine Datenbank. Ein Fundus für Produktentwickler. 

Als sich vor einigen Jahren die Wachmacher-Pflanze Guarana zum ersten Mal den Weg in die Smoothie-Regale deutscher Supermärkte bahnte, wusste Michelle Strutton schon, dass hier ein Trend entstehen würde. Die Analystin des Marktforschungsunternehmen Mintel ist Expertin für die Entstehung und Weiterverbreitung innovativer Ideen und berät europaweit Firmen, die vor der Entwicklung neuer Produkte oder Geschäftsfelder stehen. Eines ihrer wichtigsten Tools ist eine Datenbank, die auf eine über 25-jährige Geschichte zurückblickt: Die Mintel Global New Product Database (GNPD).


In dieser Datenbank werden alle Artikel gesammelt, die in den Bereichen Beauty, Getränke, Lebensmittel, Gesundheit, Hygiene, Körperpflege und Tiernahrung auf den Markt kommen. „Allein jeden Monat kommen bei uns über 40.000 neue Produkte rein, aus insgesamt 86 Märkten“, erzählt die Marktforscherin. „So sehen wir heute in Europa Produkte, die gestern in Thailand oder in Südkorea eingeführt wurden, ohne uns vom Schreibtisch wegzubewegen“.

Geschmack, Duft, Inhaltsstoffe - Produkte unter der Lupe

Für jedes Produkt werden durchschnittlich 80 Datenpunkte erhoben, darunter Optik, Inhaltsstoffe, Auslobungen und Verpackung. Weitere Erhebungswerte sind Duft, Lichtschutzfaktor und Haltbarkeit bei Kosmetikprodukten sowie Nährwertangaben, Geschmacksrichtung und Textur bei Lebensmitteln und Getränken. Über eine KI-gestützte Suche lässt sich sogar anzeigen, auf welche Produkte ein Patent vorliegt.
Die Datenbank zeigt welche Produktneueinführungen es gibt
© Mintel
Die Datenbank zeigt welche Produktneueinführungen es gibt
So ergeben sich Millionen von Daten, die sich Spezialisten aus Produktentwicklung, Marketing, der Verpackungsindustrie oder Vertrieb zunutze machen können. „Einer unserer User ist zum Beispiel ein großes Unternehmen in der Chemieindustrie, das gerne verfolgt, wie und wo seine Inhaltsstoffe verwendet werden. Mit Hilfe der Datenbank lässt sich feststellen, in welchem Waschmittel oder in welcher Creme sie vorkommen und in welchen Ländern diese Produkte verkauft werden“, so Strutton.

Vom Produkt zum Branchen-Insight

Um die Daten zu erheben, kaufen geschulte Einkäufer auf der ganzen Welt die neuesten Produkte. Von dort gehen sie an das Spezialistenteam bei Mintel, das detaillierte, hochauflösende Fotos aus verschiedenen Winkeln machen und alle Informationen online in die Datenbank einspeisen. Mintel-Analysten wie Michelle Strutton ordnen die Neuheiten in den richtigen Kontext ein. Die Marktforscher interessiert: Wo wurden Rezepturen verändert? Welche Produkte haben eine neue Verpackung bekommen? Welcher Hersteller hat die Packungsgrößen reduziert?

Sind die Marktforscher von der Innovationskraft eines Produkts überzeugt, binden sie es in die Mintel Reports ein, die es seit Ende 2019 auch für Deutschland gibt. Die Reports geben neben den Produktneuheiten für eine bestimmte Branche auch Aufschluss über die Größe eines Marktes, seine Segmentierung und die wichtigsten Akteure, kategorieübergreifende Trends sowie Einstellung- und Verhaltensweisen deutscher Verbraucher. „Aktuell stark in Bewegung sind in Deutschland zum Beispiel die Märkte für Milchalternativen und Männer-Gesichtspflege.“

Die Trends im Blick

Wer sich online in der Mintel-Datenbank umschaut, hat eine Reihe von Optionen. So kann man zum Beispiel nach innovativen Inhaltsstoffen suchen und dann sehen, in welchen Produkten er enthalten ist. Anschließend lassen sich die Ergebnisse weiter filtern, zum Beispiel nach Land und Hersteller. Daraus entstehen mit wenigen Klicks automatisierte Dashboards, die laufend aktualisierte Berichterstattung zu wichtigen Produkteinführungen und Trends liefern. Produktentwickler erhalten so einen Blick auf weltweite Produkte ihrer gesuchten Kategorie, ohne reisen oder einkaufen zu müssen.
„jeden Monat kommen bei uns über 40.000 neue Produkte rein, aus insgesamt 86 Märkten“
„Natürlich macht der Blick in unsere Produktglaskugel Spaß!” erzählt Michelle Strutton. “Denn es gibt immer Produktneuheiten, die einen staunen lassen. Vor ein paar Jahren war das die Guarana-Pflanze, heute bin ich gespannt, wie sich Qasil entwickeln wird, ein antioxidantienreicher Inhaltsstoff aus Somalia in der Kosmetik. Für alle, die keine Zeit für lange Recherchen haben, haben wir unsere Mintel Reports: Dort decken wir die wichtigsten Erkenntnisse unserer Produkt-Datenbank ab und beurteilen anhand der neuesten Verbraucherdaten und Marktzahlen aktuelle Marktentwicklungen.“

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
    stats