© Andreas Rentz / gettyimages.com
Heute und morgen finden in Frankfurt im Hotel Radisson gleich zwei Events statt, die es zu besuchen lohnt: Der Jahreskongress der Marktforscher planung&analyse Insights 2018 und der Werbewirkungsgipfel von HORIZONT.

Das ABC des diesjährigen Marktforschungskongresses planung&analyse Insights 2018 buchstabiert sich A wie Automatisierung, B wie Blockchain und C wie Customer Centricity. Außerdem: Design-Forschung, Eyetracking, Big Data, Social Listening und noch vieles mehr. Erwartet werden rund 200 Gäste, ein großer Teil betriebliche Marktforscher. So wird eine Runde mit betrieblichen Marktforschern das Thema Qualität in der Marktforschung diskutieren.

planung&analyse Insights 2018: Market Research: Next Level


Der Kongress planung&analyse Insights 2018 hat sich vorgenommen – wie im vergangenen Jahr –, die Vielfalt der marktforscherischen Möglichkeiten aufzuzeigen. In einer dynamischen Welt wird es immer mehr nötig, Zeit zu finden, um Insights zu erkennen und sie vor allem den internen Stakeholdern richtig zu vermitteln und sie in Unternehmen zu aktivieren.


Ein Thema, das sozusagen die DNA der Marktforschung beschreibt, ist Customer Centricity – herausfinden, was der Kunde will und warum. Dafür konnten einige Best Cases aus der Branche gewonnen werden.

Die Keynote spricht Sven Krüger, CMO von T-Systems, der sich mit den Auswirkungen von Künstlicher Intelligenz auf Marketing, Wirtschaft und Gesellschaft beschäftigt und den Begriff aus der Science-Fiction-Ecke holen will.


Höhepunkt ist die Preisverleihung von zwei Auszeichnungen, die planung&analyse vergibt: p&a Newcomer in der Marktforschung und p&a Außergewöhnliche Partnerschaft in der Marktforschung.

Der Werbewirkungsgipfel findet am 22. und 23. August in Frankfurt statt
© dfv
Der Werbewirkungsgipfel findet am 22. und 23. August in Frankfurt statt
Die Werbewirkungsforschung steht in den kommenden zwei Tagen im Mittelpunkt des HORIZONT Werbewirkungsgipfels. Den Auftakt hier macht Nestlé-Mediachefin Maike Abel. Sie wird in ihrer Keynote die Forderungen formulieren, die die Werbungtreibenden an Kreative und an die Gattungen haben.
Maike Abel hält die Keynote beim Werbewirkungsgipfel
© Nestlé Deutschland
Maike Abel hält die Keynote beim Werbewirkungsgipfel


Ein Schwerpunkt auf der diesjährigen Veranstaltung wird die Frage sein, wie wichtig die Kreation ist, um die Wirkung einer Kampagne zu verbessern. Jahrelang haben Gattungen und Kunden um den Beitrag der Gattungen gestritten, nun rückt die Gestaltung wieder mehr in den Mittelpunkt. Zu den Rednern gehören Benita Struve, Leiterin Marketing Kommunikation der LufthansaRobin Ruschke, Director Brand Strategy von SixtStephan Vogel, CCO Ogilvy EMEA, und Dörte Spengler-Ahrens, CCO Jung von Matt/Saga.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Frage, wie auch mit kleinen Budgets große Werbewirkung erzielt werden kann. Dazu erzählen Tobias Kruse (Lush), Roland Küppers (Mrs. Sporty), Daniel Benz (Asphaltgold) und Frano Fischer (Huawei), wie sie es schaffen, zu den Kunden durchzudringen. Weitere Best Cases kommen unter anderem von Bonprix, About You, Otto, Billy Boy und Heycar.

Passend zum derzeitigen Audio-Hype gibt es außerdem einen Block zur Audio Revolution, in dem Frank Bachér (RMS), Malte Kosub (Future of Voice) und Grit Leithäuser (Radiozentrale) erzählen, wie man Audiowerbung richtig gestaltet und aussteuert und wie wichtig Audio-Identitäten sind. 

Zum Programm des HORIZONT Werbewirkungsgipfels 2018 >>
Zum Programm der planung&analyse Insights 2018 >>

Verfolgen Sie die Veranstaltungen auf Twitter #Insights18 und #WWG18

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats