Gartner Hype Cycle 2019

Wie die Blockchain die Wirtschaft verändert

© Pixabay.com
In fünf bis zehn Jahren wird die Blockchain-Technologie ihr volles Potenzial entfalten und die Wirtschaftswelt revolutionieren – das sagt eine Studie des Forschungs- und Beratungsunternehmens Gartner. Besonders auf die Branchen Finanzen, Gaming und Einzelhandel soll die Technologie einen großen Einfluss haben.
Der Begriff Blockchain taucht hierzulande immer häufiger auf, vor allem im Zusammenhang mit Kryptowährungen wie dem Bitcoin. Dennoch können sich die wenigsten Deutschen bisher etwas unter dem Buzzword vorstellen: Laut einer Studie von Best Research haben nur 36 Prozent der Befragten überhaupt jemals von einer Blockchain gehört. Dabei hält die Technologie ein bislang noch nicht ausgeschöpftes Potenzial für nahezu alle Branchen bereit – das zumindest geht aus dem aktuellen Gartner Hype Cycle Report hervor. Darin prognostiziert das amerikanische Forschungsunternehmen, dass die Blockchain-Technologie die Arbeitswelt innerhalb von fünf bis zehn Jahren revolutionieren wird.


Eine Blockchain ist eine Art Online-Buchhaltungssystem, auf das alle Teilnehmer einer Blockchain Zugriff haben. Dieses ist auf mehrere Computer verteilt und wird durch Transaktionen, die dessen Teilnehmer tätigen, ständig erweitert. Ursprünglich wurde die Blockchain als technische Grundlage für die Verwaltung der Kryptowährung Bitcoin geschaffen. Heute kann die Technologie nicht mehr nur für finanziellen Transaktionen genutzt werden, sondern nahezu überall, wo Informationen übermittelt werden.

Im Hype Cycle Report fragte Gartner nun CIOs, wie sie die Blockchain-Technologie wahrnehmen. Dabei gaben 60 Prozent an, dass sie davon ausgehen, dass ihr Unternehmen in den nächsten drei Jahren mit der Blockchain-Technologien arbeiten wird. David Furlonger, Research Vice President bei Gartner, sieht jedoch noch viel Aufholbedarf bei den meisten Unternehmen. „Die bestehende digitale Infrastruktur von Unternehmen und das Fehlen klarer Blockchain-Richtlinien verhindern, dass das volle Potenzial der Blockchain-Technologie genutzt wird“, sagt er in einer Pressemitteilung.

Drei Branchen könnten am meisten von der Technologie profitieren

Drei Branchen, die laut Gartner am meisten von der Blockchain profitieren könnten, sind die Finanz- und Gamingbranchen sowie der Einzelhandel. Von den Befragten aus der Finanzbranche gaben zwar nur knapp acht Prozent an, dass sie Blockchain für eine wegweisende Technologie halten, aber immerhin 18 Prozent sagten, dass sie innerhalb der nächsten 12 Monate eine Form der Blockchain-Technologie eingeführt haben oder übernehmen werden. Weitere 15 Prozent haben vor, dies innerhalb der nächsten zwei Jahre zu tun. Als Grundlage müssen laut Furlonger hier aber zunächst nicht-technologiebezogenen Aktivitäten wie Normen, Rechtsrahmen und Organisationsstrukturen geschaffen werden.
Der Hype Cycle unterteilt die Entwicklung der Blockchain-Technologie in fünf Phasen: Der Innovations-Auslöser, der Gipfel der hohen Erwartungen, der Teifpunkt der Enttäuschung, der Weg zur Erleuchtung und dem Plateau der Produktivität.
© Gartner
Der Hype Cycle unterteilt die Entwicklung der Blockchain-Technologie in fünf Phasen: Der Innovations-Auslöser, der Gipfel der hohen Erwartungen, der Teifpunkt der Enttäuschung, der Weg zur Erleuchtung und dem Plateau der Produktivität.
Erprobt werden kann der innovative Einsatz der Technologie in der Gaming-Branche. Hier können Spieler mittels Tokens – einer Art Kryptowährung – mit virtuellen Gütern handeln und plattformübergreifend auf diese zugreifen. Durch die hohen Nutzerzahlen und schnellen Innovationen in der Gaming-Branche eignet sich diese hervorragen als Testgebiet für den Einsatz der Blockchain, sagt Christophe Uzureau, ebenfalls Research Vice President bei Gartner.


Die dritte Branche, die von der Technologie profitieren könnte, ist der Einzelhandel. Als Einsatzgebiete bieten sich „Track and Trace“-Dienstleistungen, die Fälschungsprävention oder das Bestandsmanagement an, die wiederum zur Verbesserung der Produktqualität und Lebensmittelsicherheit beitragen können. IBM beispielswiese hat die Plattform Food Trust kreiert, die sich die Blockchain-Technologie zunutze macht, um die Reise von Lebensmitteln vom Erzeuger zum Konsumenten transparent verfolgen zu können. Hier können alle Teilnehmer auf einen Datensatz zugreifen, der Informationen zur Herkunft von Lebensmitteln, Transaktionsdaten und Verarbeitungsdetails enthält.

Bevor die Blockchain-Technologie Branchen nachhaltig verändern kann, müssen allerdings die Grundlagen geschaffen werden. Das heißt laut Gartner vor allem, die Technologie mit dem Internet of Things und der künstlichen Intelligenz zu verknüpfen. Außerdem müssten Unternehmen ganze Blockchain-Ökosysteme kreieren.
Themenseiten zu diesem Artikel:
Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats