Finanzierung

Wachstumsfinanzierung für Vision Critical

   Artikel anhören
Finanzpritze für den Software-Anbieter
© https://pixabay.com/de/
Finanzpritze für den Software-Anbieter
Das Softwareunternehmen Vision Critical hat von Vistara Capital Partners eine Wachstumsfinanzierung in Höhe von 20 Millionen US-Dollar erhalten. Die Ausweitung der Produktpalette soll dadurch unterstützt werden.
Die Investition soll die nächste Phase der Entwicklung des Customer Experience Management Systems (CXM) einleiten. Mit einem neuem Führungsteam an der Spitze hat Vision Critical seit Anfang 2020 eine Reihe kundenorientierter Innovationen auf den Markt gebracht, die das Unternehmen auf dem Weg zu einem globalen Marktführer im CXM-Markt voranbringen sollen. Die CX-Managment-Plattform, Sparq, soll mit  KI-, Mobil- und Dashboard-Tools aktualisiert werden. Zu den weiteren Neuerungen gehört eine Anwendung zum Sammeln von Kunden-Feedback und ein NPS-Messtool.


Die Produkte von Vision Critical werden jetzt schon von Unternehmen wie Red Bull, LinkedIn, Condé Nast und Twitter eingesetzt. Durch die Investitionen sollen ebenfalls weitere Partner dazugewonnen werden. Ross Wainwright, Chief Executive von Vision Critical, sagte, das Unternehmen werde sich weiterhin auf die Erweiterung seines Kundenstamms und neue Partnerschaftskanäle konzentrieren.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats