Expansion

Pathmatics Explorer jetzt auch in Deutschland

© Pixabay.com
Die Marketing-Intelligence-Plattform Pathmatics weitet seinen Pathmatics Explorer auf Deutschland und Großbritannien aus. Dadurch sollen Marken, Verlage und Agenturen hierzulande künftig Zugang zu panelbasierte Werbeinformationen von Facebook erhalten.

Der Pathmatics Explorer bietet Einblicke in Opt-in- und panelbasierte Facebook-Daten von über 30.000 Werbetreibenden, darunter Informationen zu Werbemitteln, Kampagnen und Ausgaben, die bis zum 1. Januar 2017 zurückreichen. Diese Daten werden den Nutzern als Zusammenfassungen, Rankingberichte und Diagramme anschaulich präsentiert. Bisher war die Plattform nur in den USA und in Kanada verfügbar. Pathmatics-CEO Gabe Gottlieb erklärt in einer Pressemitteilung, man möchte mit dem Explorer Marken dabei helfen, sich einen Überblick über das digitale Marketingökosystem zu verschaffen – dazu gehöre auch die Analyse der Wettbewerber.



„Der Bereich Digital macht den Großteil der Werbeausgaben im Vereinigten Königreich und Deutschland aus und wird in naher Zukunft weiter wachsen“, begründet Gottlieb die Expansion. Laut einer Studie des Marktforschungsunternehmens eMarketer werden Werbetreibende in Deutschland in diesem Jahr 7,28 Milliarden Euro für digitale Werbung ausgeben. Werbeausgaben in sozialen Medien, vor allem auf Facebook, gehören dabei zu den am schnellsten wachsenden Bereichen. In Deutschland führt die Deutsche Telekom die Liste der Top-Werbetreibenden auf Facebook in den letzten 12 Monaten an, gefolgt von Sky, REWE und H&M.

Für Deutschland können Pathmatics-Nutzer eine geografische Aufschlüsselung für fünf der größten Ballungsräume vornehmen und die Daten in die sechzehn Bundesländer segmentieren. Laut des Unternehmens soll es jedoch nicht bei der Ausweitung nach Deutschland und Großbritannien bleiben: Im kommenden Jahr sollen weitere Social-Media-Plattformen und Regionen folgen.


Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats