Ein Sprinter, der Menschen bewegt

Wie qualitative Forschung schnelle Insights liefern kann

   Artikel anhören
© pixabay.com
Damit qualitative Marktforschung Geschwindigkeit aufnimmt, empfiehlt Wiebke Frohne, Unit Director und Partnerin bei Meinecke & Rosengarten, eine agile Lösung: Der M&R Sprinter bringt Projekte verlässlich und weitreichend auf Touren.
Der Beweis, dass programmierte Tools die Gewinnung von Insights verbessern, steht unserer Meinung nach noch aus. Aber wir haben schon oft erfolgreich bewiesen, dass man verstehen muss, was Menschen bewegt, wenn man sie bewegen möchte.

Und dafür ist die persönliche Interaktion nach wie vor das Tool der Zeit. Empathische und wertschätzende Moderatorinnen und Moderatoren motivieren Menschen, sich zu öffnen. Dank ihrer Qualifikation erkennen sie auch bei komplexen Themen Trigger und Barrieren und leiten generelle Ursachen-Wirkungs-Zusammenhänge ab. Deswegen können sie auch über eine konkrete Frage hinaus Orientierung geben und Optimierungspotenziale aufzeigen, an die vorher nicht gedacht wurde.

Aber das kostet erfahrungsgemäß Zeit, die immer häufiger nicht mehr zur Verfügung steht. Um dieses Dilemma zu lösen, haben wir den M&R-Sprinter entwickelt, der sich besonders gut für Werbe-, Produkt- und Design-Konzepttests eignet. Die Idee ist so simpel wie bestechend: Fünf Senior Consultants führen innerhalb von zwei Tagen 30 einstündige Individual Depth Interviews (IDIs) online durch. Die Teilnehmer der Gespräche werden bundesweit oder nur für bestimmte Städte oder Regionen rekrutiert.
Die Autorin
Wiebke Frohne
© Meinecke & Rosengarten
Wiebke Frohne ist Oecotrophologin sowieUnit Director und Partnerin bei Meinecke & Rosengarten. Sie sieht sich als leidenschaftliche Forscherin und strategisch denkende Beraterin, begeisterte Managerin multinationaler Projekte und empathische und dynamische Moderatorin verschiedener Zielgruppen.
Das Unternehmen im p&a-mafonavigator
Am dritten Tag werden in einem halbtägigen Online-Workshop mit allen beteiligten Forscherinnen und Forschern die Erkenntnisse zusammengetragen. Auch der Auftraggeber und die involvierten Teams haben die Möglichkeit, an diesem Ergebnisworkshop teilzunehmen.

Neben der schnellen Erkenntnislieferung hat die Methode weitere Vorteile:
1. Eine sowohl tiefreichende als auch verlässliche Analyse, Interpretation, Einordnung und Bewertung der Ergebnisse.
2. Da die Interviews online und parallel stattfinden, können Auftraggeber an den beiden Feldtagen frei zwischen verschiedenen Interview-„Räumen“ wechseln, wenn sie sich ein breites Spektrum an Eindrücken verschaffen möchten.
3. Durch die Teilnahme am Online-Debrief-Workshop erhalten sie die Möglichkeit, Schwerpunkte im Reporting kurzfristig an aktuelle Bedürfnisse des Empfängerkreises anzupassen.

Mit dem M&R Sprinter gelingt es nicht nur, sehr schnell zentrale Erkenntnisse und deren Ursachen zu identifizieren, sondern auch, diese kurz, präzise und überzeugend zu visualisieren. So wird sichergestellt, dass die Erkenntnisse in den Unternehmen ihre Adressaten finden und nicht ungenutzt abgelegt werden.

Dieser Artikel ist zuerst in planung&analyse Heft 3/2021 erschienen

pa_Titel 3_2021
© planung&analyse
Mehr zum Thema
planung&analyse Ausgabe 3/2021 erschienen!

Qualitative Marktforschung – online, offline, everywhere

Quali hat einen Quantensprung gemacht. Sie ist nicht einfach nur digital geworden. Die Vorteile, die sich durch „Notlösungen“ ergeben haben, sind verblüffend und sie zeigen einen Mehrwert. Online-Quali ist gekommen, um zu bleiben, und bereichert den Methodenkoffer der Marktforschung. Außerdem dabei u.a. die 50. Folge von Statistik kompakt und der p&a Guide Digital Research Solutions

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
    stats