ePrivacy-Verordnung

Online-Tracking wird schwieriger

Datenschutz: Nach wie vor ein sensibles Thema (Bild: Wilm Ihlenfeld - Fotolia.com)
Datenschutz: Nach wie vor ein sensibles Thema (Bild: Wilm Ihlenfeld - Fotolia.com)
Das EU-Parlament hat in der vergangen Woche die ePrivacy-Verordnung beschlossen, die die elektronische Kommunikation regeln soll. Daten-Händler laufen Sturm, Daten-Schützer sind ebenfalls nicht zufrieden.

Die ePrivacy-Verordnung soll die elektronische Kommunikation mit den Verbrauchern regeln, dazu zählt das Surfen auf Webseiten, aber auch Telefonate, Messaging-Dienste oder E-Mails. Sie soll an die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) anknüpfen und mit ihr zusammen am 25. Mai in Kraft treten. Es fehlt nur noch das Trilog-Verfahren zwischen den Gremien der EU und den Vertretern der Länder.




stats