Die größten Forscher weltweit

Gutes Umsatzwachstum dank Gartner Research

© Pixabay.com
Die 25 größten Marktforschungsunternehmen weltweit erwirtschafteten im Jahr 2017 laut dem Global Top 25 Report 2018 ein Umsatzplus von 5,9 Prozent. Dies ist in erster Linie auf das außerordentliche Wachstum von Gartner Research zurückzuführen: das Unternehmen konnte im vergangenen Jahr allein ein Plus von 33 Prozent verzeichnen.

Der Global Top 25 Report gibt alljährlich einen Überblick über die 25 größten Research- und Datenanalyse-Institute. Über das GRBN, zu dem die nationalen Forschungsverbände aus über 40 Ländern der Welt gehören, werden dafür Einladungen an Forschungs- und Datenanalysefirmen mit einem geschätzten Umsatz von mehr als 75 Millionen US-Dollar verschickt.



Demnach stieg der Gesamtumsatz 2017 für die 25 Unternehmen von rund 24,77 Millionen US-Dollar (2016) auf 26,25 Milliarden US-Dollar (2017), was einer Wachstumsrate von 5,9 Prozent entspricht. Ohne Gartner Research hätten die Top 25 jedoch lediglich ein Wachstum von 3,7 Prozent erzielt. Bei zwölf der Global Top 25 Unternehmen sank der Umsatz sogar um 3,1 Prozent.

Deshalb ist die positive Bilanz in erster Linie den Top-10-Unternehmen zu verdanken: Sie erwirtschafteten über 85 Prozent des weltweiten Jahresumsatzes. Den zehnten Platz belegt dabei das japanische Unternehmen Intage, das in diesem Jahr von dem britischen Marktforscher Dunnhumby überholt wurde. Das amerikanische IRI überholte auf Platz sieben Westat, das damit auf den achten Platz rutscht. Gartner Research springt mit seinem enormen Umsatzplus auf den vierten Platz und lässt Ipsos und GfK auf den Plätzen 5 und 6 zurück. Schließlich bleiben die Top 3 mit IQVIA, Kantar und Nielsen auf den Plätzen 3, 2 und 1 unverändert.


Bilanzen der Top-Unternehmen differieren stark

Alles in allem differieren die Ergebnisse der Top 25 Unternehmen recht stark. Dies ist unter anderem auf die unsichere Weltwirtschaftslage und den starken Wechselkursschwankungen zurückzuführen. Viele der Marktforschungsunternehmen haben sich aus diesem Grund im vergangenen Jahr stärker der nationalen Ausrichtung gewidmet: Mit 67 Prozent des weltweiten Umsatzes wurden außerhalb des Heimatlandes der einzelnen Unternehmen drei Prozentpunkte weniger als im Vorjahr erwirtschaftet. Sechzehn Unternehmen unter den Global Top 25 - darunter vier Unternehmen unter den Top 10 - erzielten mehr als 60 Prozent ihres Jahresumsatzes in ihrem Heimatland.
Top Ten 2017

Unternehmen

Weltweiter Umsatz 2017 in Mrd. US Dollar

1. Nielsen Holdings plc

6,572

2. Kantar

3,995

3. IQVIA

3,465

4. Gartner Research

2,471

5. Ipsos SA

1,974

6. Gfk

1,650

7. IRI (Information Resources)

1,149

8. Westat

0,557

9. dunnhumby

0,458

10. INTAGE Holdings Inc.

0,450

Quelle: 2018 GRBN Global Top 25 Report
Die meisten Marktforschungsinstitute zeigten 2017 einen noch stärkeren Fokus auf Online- und Panelforschung, Social-Media-Messung, Datenanalyse und Kundenzufriedenheit. Zu den wesentlichen Studien, die von Unternehmen durchgeführt werden, gehören zunehmend syndizierte und Tracking-Studien, die Messung des Publikums oder von Käufen sowie das Verhalten von Verbrauchern. Diese notwendige Erweiterung führt dazu, dass diese neuen Forschungsmethoden und Trends immer erschwinglicher werden.

Weitere Informationen unter: https://grbnnews.com/2018-grbn-global-top-25-report/

 

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats