Dcore

FIPP Silver-Award erhalten

   Artikel anhören
© FIPP
Ausgezeichnet wurde die Studie „Brand Safety, Trust & Credibility“, die Dcore im Auftrag des Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) erstellt hat. Einziger prämierter Beitrag aus Deutschland.

FIPP ist ein globales Medien-Netzwerk mit mehr als 500 Mitgliedern, darunter 30 nationale Medienverbände, über 350 Medieninhaber und mehr als 80 Dienstleister für die Industrie und assoziierte Organisationen in über 60 Ländern, die das Netzwerk nutzen, um neue Geschäftspartner zu finden und Informationen über potenzielle Märkte zu sammeln.

Bereits zum neunten Mal wurden letzte Woche die FIPP Insight Awards in London vergeben. In diesem Jahr konnte sich mit der Dcore-Studie auch ein Beitrag aus Deutschland durchsetzen. Die Jury begründete die Entscheidung damit, dass die Studie ein wichtiges Thema für die Medienbranche sowohl aus Perspektive von Werbetreibenden und Konsumenten umfassend behandelt und damit einen klaren Blick auf die Herausforderungen „Brand Safety“ und „Trust“ gibt. Die weiteren Preisträger stammen aus aus den USA, UK, Niederlande, Südafrika und Spanien.

Andrea Eckes, Gründerin und Geschäftsführerin von Dcore, zur die Auszeichnung: „Wir freuen uns, dass unsere Studie für den VDZ mit dem FIPP Silver Award ausgezeichnet wurde. Das unterstreicht die Relevanz des Themas, gerade in Zeiten von Fake-News und einer immer unübersichtlicheren Medienlandschaft. Medienvertrauen ist nicht mehr selbstverständlich, insbesondere für jüngere Generationen.“
© Blende11
Andrea Eckes, Gründerin und Geschäftsführerin von Dcore, zur die Auszeichnung: „Wir freuen uns, dass unsere Studie für den VDZ mit dem FIPP Silver Award ausgezeichnet wurde. Das unterstreicht die Relevanz des Themas, gerade in Zeiten von Fake-News und einer immer unübersichtlicheren Medienlandschaft. Medienvertrauen ist nicht mehr selbstverständlich, insbesondere für jüngere Generationen.“


Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats