Corona-Krise

BVM sammelt Links zu Hilfsprogrammen

   Artikel anhören
© pixabay
Alle Unternehmen sind von der Krise betroffen. Für diejenigen, denen ein wirtschaftlicher Einbruch droht, hat der Berufsverband Deutscher Markt- und Sozialforscher BVM eine Linkliste zusammengetragen. Eine wertvolle Unterstützung für die ersten Schritte.   
Die Linksammlung des BVM enthält weitere Tipps rund um Homeoffice und Datenschutz. Vor allem aber wurden Links zu Stellen zusammengetragen, bei denen wirtschaftliche Unterstützung in der Corona-Krise vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen zu bekommen sind. Wir helfen gerne bei der Verbreitung und veröffentlichen hier einen Teil der Mitteilung.

BVM sammelt Quellen für wirschaftliche Hilfen

Die Bundesregierung hat gestern ein Sonderprogramm der KfW gestartet, um die Auswirkungen der Corona-Krise abzumildern. Das Sonderprogramm 2020 unterstützt Unternehmen, die wegen der Pandemie vorübergehend in Finanzierungsschwierigkeiten geraten sind. Kleine, mittelständische und auch große Unternehmen können ab sofort über ihre Hausbank Anträge stellen. Die Mittel sind laut Bundesregierung unbegrenzt. 

Nähere Informationen finden Sie auf der Website der KfW


Informationen zur Unterstützung von Unternehmen finden Sie auch beim Bundeswirtschaftsministerium
 
Darüber hinaus bieten die Landesregierungen Hilfen für Unternehmen in Finanzierungschwierigkeiten an. Zu den in Ihrem Bundesland gültigen Regelungen und Hilfsangeboten finden Sie konkrete Informationen auf der Website Ihrer Landesregierung. Dies gilt auch für die aktuell beschlossene „Corona-Soforthilfe für Kleinstunternehmen und Soloselbständige“ des Bundes, diese wird über Länder und Kommunen abgewickelt. 

Informationen zur Corona-Soforthilfe für Kleinstunternehmen und Soloselbständige
 
Sollten Sie bzw. Ihr Unternehmen von Arbeitsausfällen betroffen sein, bietet die Bundesagentur für Arbeit einen deutlich erleichterten Zugang zu Kurzarbeitergeld an. Die Voraussetzungen für den Bezug von Kurzarbeitergeld wurden abgesenkt und die Leistungen erweitert. 

Detaillierte Informationen zu Kurzarbeit finden Sie bei der Bundesagentur für Arbeit

und in Kurzform in diesem Flyer der Bundesagentur 
Weitere hilfreiche „Fragen und Antworten rund um das Coronavirus“ hat der Deutsche Industrie- und Handelskammertag auf seiner Seite unter „Das wollen deutsche Unternehmen jetzt wissen“ zusammengefasst: 

DIHK: „Fragen und Antworten rund um das Coronavirus“
 
Die Vermeidung sozialer Kontakte zur Eindämmung des Coronavirus hat dazu geführt, dass viele Beschäftigte im Homeoffice arbeiten. Für manchen dürfte diese Arbeitssituation ungewohnt sein.


Weitere Tipps und Regeln zum Arbeiten im Homeoffice und zum Datenschutz finden Leser auf der Seite des BVM.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats