Corona-Daten Deutschland

Statistisches Bundesamt veröffentlicht Datenplattform

   Artikel anhören
© Pexels
Das neue Datenangebot „Corona-Daten Deutschland“ stellt im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie erstmals aktuelle und regional gegliederte Datensätze aus amtlichen und nicht amtlichen Quellen der Öffentlichkeit zur Verfügung. Ziel ist es, bisher dezentral verfügbare Daten über Bundesländergrenzen hinweg zentral zu veröffentlichen.

Die neue Datenplattform des Statistischen Bundesamts basiert auf einem Projekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), das im Jahr 2020 initiiert wurde und dessen Ergebnisse bislang nur für Forschungszwecke zur Verfügung standen.


Im Rahmen des Projekts wurde ein interdisziplinäres Konsortium bestehend aus dem ifas Insitut für angewandte Sozialwissenschaft, der infas 360 GmbH und dem Institut für Hygiene und Public Health des Universitätsklinikums Bonn beauftragt, Daten im Zusammenhang mit der Corona-Krise zu sammeln und gut zu visualisieren, sodass sie auswertbar sind.

Durch das Datenangebot „Corona-Daten Deutschland“ werden diese Daten erstmals frei und ohne Registrierung für die breite Öffentlichkeit zugänglich.

Inhaltlich umfasst die Datenplattform verschiedene Bereiche, wie das Infektionsgeschehen, die Arbeitsmarktentwicklung in Deutschland sowie die noch nie da gewesene regional differenzierte Darstellung der seit März ergriffen Maßnahmen zu Eindämmung der Pandemie. Darüber hinaus bietet die Plattform Zeitreihen und aktuelle Daten zum Infektionsgeschehen, zu Impfungen und zum wirtschaftlichen Geschehen in Deutschland.

Aktuell bildet die Datensammlung unterschiedliche Berichtszeiträume ab und verfügt so über ein Spektrum von tagesaktuellen Daten, über monatliche Zahlen bis hin zu Jahresergebnissen.

Die vom Statistischen Bundesamt veröffentlichten Datensätze stammen hierbei aus verschiedenen frei zugänglichen amtlichen und nicht amtlichen Quellen, wie beispielsweise aus statistischen Ämtern des Bundes, der Bundesagentur für Arbeit, dem Robert Koch-Institut (RKI) oder dem ifo Institut. Aufgrund dessen entsprechen die Daten allerdings nicht in jeder Hinsicht dem Reifegrad amtlicher Statistiken, weshalb sie in der Rubrik „EXDAT – Experimentelle Daten“ veröffentlicht werden.

Zurzeit handelt es sich bei der Webseite um die Beta-Version. Diese befindet sich noch im Aufbau und wird nach und nach mit neuen Inhalten und Funktionen ergänzt.


Zu "Corona-Daten Deutschland" >>

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
    stats