Berufsverband Deutscher Markt- und Sozialforscher

Neuer Vorstand, Kontinuität in der Führung

   Artikel anhören
© BVM
Der BVM hat in einer virtuellen Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand gewählt, der für die nächsten drei Jahre die Interessen des Verbandes und der BVM-Mitglieder vertreten wird. Heute und Morgen findet der BVM-Kongress virtuell statt.

Frank Knapp (Psyma Group) bleibt Vorstandsvorsitzender. Er leitet seit zehn Jahren den BVM-Vorstand und wurde mit großer Mehrheit (84 Prozent) in seinem Amt bestätigt. Zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden wurde Prof. Raimund Wildner gewählt. Der Vorsitzende des Rates der Deutschen Markt- und Sozialforschung war bereits von 2011 bis 2017 stellvertretender BVM-Vorstandsvorsitzender.


Nachdem Joerg Ermert (ehemals Telekom), Thomas Rodenhausen (Vorstand, Harris Interactive) und Martina Winicker (IFAK Institut) nicht mehr für die Aufgabe zur Verfügung standen, wählte die virtuelle Mitgliederversammlung mit rund 80 Teilnehmern noch Kai Bruns (Lilly), Christian Thunig (Innofact) und Bastian Verdel (StraightONE). Die einzige Frau im BVM-Vorstand ist somit Beate Waibel-Flanz (M:Power Market Research Consulting), die als Sprecherin des Regionalrats die Interessen der Regionalgruppen des BVM im Vorstand vertritt und somit kooptiertes Mitglied ist.

Heute und morgen findet der virtuelle BVM-Kongress statt.

Kommentare

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
    stats