Artikel anhören
© Pixabay
Die ungarische Insights-Plattform Bakamo eröffnet ein Büro in Washington, D.C. Geschäftsführer Daniel Fazekas übernimmt die Leitung. Erst im März dieses Jahres vergrößerte Bakamo sein Team mit James MacGregor als Managing Director.
Bakamo ist ein Beratungsunternehmen für "gesellschaftliches Zuhören", das Online-Gespräche für Marken, Regierungsbehörden, Stiftungen und NGOs interpretiert. Das Unternehmen analysiert dazu täglich Diskussionen von Menschen weltweit in den sozialen Medien. „Diese Gespräche sind durchdrungen von Argumentation, Kontext, Emotionen und Erzählungen, die bei der Analyse zeigen können, warum Menschen sich so verhalten, so denken und so fühlen und wie sie es tun, auch wenn sie es selbst nicht wissen“, heißt es von Unternehmensseite.


Nun expandiert das Beratungsunternehmen in die USA. Fazekas, der das Projekt leitet, wird seine Zeit zwischen den Niederlassungen in Ungarn, Deutschland, Großbritannien und den USA aufteilen. In Washington hat Bakamo bereits zwei Vollzeitbeschäftigte rekrutiert, wie das Nachrichtenprotal ResearchLive berichtet.

Im März präsentierte das Unternehmen James MacGregor als neuen Geschäftsführer. Zuvor war er bei dem Marktforschungsunternehmen Kantar tätig.


Bakamo wurde 2014 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Budapest.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats