Ausblick 2019

Marktforschung befindet sich in einem Transformationsprozess

Michael Herter, Geschäftsführer der infas 360
© infas 360
Michael Herter, Geschäftsführer der infas 360
Michael Herter, Geschäftsführer der infas 360 GmbH sieht die Marktforschungsbranche auf einer kleinen Insel, die gerade von einem heftigen Sturm der Veränderungen erfasst wird. Es fehle an Bereitschaft, sich konsequent zu neuen Ufern wie Big Data oder Customer Analytics aufzumachen.

Welches Thema/welche Themen haben Sie im Jahr 2018 am meisten beschäftigt? Die DSGVO hat generell und damit auch bei unseren Kunden für viel Verwirrung gesorgt. Dem sind wir u.a. mit Datenschutzworkshops und Fachartikeln begegnet. Wir haben dabei festgestellt: Der Bedarf an operationalisierbaren Erkenntnissen aus datengetriebener Marktforschung ist größer denn je. Gefordert wurden in 2018 vor allem Potenzialberechnungen und die Lokalisierung neuer Zielgruppen.



Was haben Sie sich für das kommende Jahr 2019 vorgenommen? Unsere Kernkompetenzen aus Daten- Know-How und Analytik interdisziplinär weiter voranzutreiben, um unseren Kunden maximales Zielgruppenwissen zu ermöglichen. Zunehmend spielen dabei die Verwendung von Technologien zur Automatisierung sowie Künstliche Intelligenz eine Rolle.

Wenn Sie an die Herausforderungen der Branche denken, was bereitet Ihnen vor allem Kopfzerbrechen? Die Marktforschungsbranche befindet sich auf einer kleinen Insel, die gerade von einem heftigen Sturm der Veränderungen erfasst wird. Es fehlt aus meiner Sicht die Bereitschaft, sich konsequent zu neuen Ufern  wie Big Data oder Customer Analytics aufzumachen. Das zeigt sich auch deutlich auf dem jährlichen Branchentreff „Research & Results“ in München: Von den großen Technologie- und Daten-Playern keine Spur. Da werden Chancen liegen gelassen. Eine enorme Herausforderung besteht auch darin, die schrumpfenden Budgets in der Wirtschaft wieder zu vergrößern. Gerade in Zeiten von Fake News müssen wir das Bewusstsein einfordern, dass qualitativ hochwertige Informationen entsprechend  bezahlt werden.


Auf welche Chancen und Challenges freuen Sie sich besonders? Alle Märkte und damit auch unsere Kunden befinden sich ja ebenso wie die Marktforschung in einem Transformationsprozess. Besonders gilt das für die Branchen Energie, Automotive, Handel, Telekommunikation und die Wohnungswirtschaft. Diesen Unternehmen in Zeiten der DSGVO immer das neueste und beste Wissen zu vermitteln, damit sie auch zukünftig in ihren Märkten erfolgreich agieren können, darauf freue ich mich ganz besonders. Dass bei uns die generierten Informationen wie von den Kunden gewünscht operativ umsetzbar sind, ist eine weitere Chance auch in 2019.

infas 360 GmbH im mafonavigator >>

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats