Anbieter von Befragungs-Software

Netigate plant Ausbau der deutschen Zweigstelle

Rainer Schätzlein und Christopher Morasch
© Netigate
Rainer Schätzlein und Christopher Morasch
Der schwedische Software-Anbieter von cloudbasierter Software für Online-Befragungen und Feedback-Management benennt neues Personal und kündigt Aufstockung des deutschen Büros an.

Rainer Schätzlein wird der neue Managing Director bei Netigate Deutschland und er soll das Frankfurter Büro leiten. Der 41-Jährige verantwortet auch den Bereich Professional Services in der DACH-Region. Neu im Team ist Christopher Morasch, Head of Customer Relations für die DACH-Region. Vor seiner Zeit bei Netigate hatte Morasch leitende Positionen im Bereich der Online-Markforschung innerhalb Deutschlands sowie in Großbritannien inne.



Darüber hinaus hat das schwedische Unternehmen angekündigt, dass es in den kommenden zwei Jahren fünfzig neue Mitarbeiter in Deutschland einstellen will.

„Deutschland ist die viertgrößte Volkswirtschaft und hat den größten Handelsüberschuss weltweit. Die DACH-Region hat daher für uns eine hohe strategische Bedeutung“, sagt Saeid Mirzaie, CEO bei Netigate. Um Platz für eine so große Mannschaft zu schaffen, ist Netigate im April von Wiesbaden nach Frankfurt gezogen.


Netigate ist Anbieter einer cloudbasierten Software für Online-Befragungen und Feedback-Management. Neben Schweden und Deutschland ist das Unternehmen auch in Norwegen mit einem Büro vertreten. Der Verkauf der Software wird allerdings auch auf interanationaler Ebene betrieben.
Kunden sind Unternehmen aller Größen und aus allen Branchen, zum Beispiel Electrolux, Ericsson, Vodafone, E.ON und die Schenker Deutschland AG.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats