Branche

amazon.de - der Buchladen mit CDs

amazon.de bleibt für den Verbraucher in erster Linie ein Buch- und Elektronikhändlers. Obwohl der Online-Marktplatz längst als „Vollsortimenter“ auftritt, vermuten 80% der deutschen E-Shopper hier vorwiegend Medienprodukte wie Bücher und CDs, 67% denken vor allem an Unterhaltungselektronik. Dass die Plattform inzwischen auch über ein breites Lebensmittelsortiment verfügt, vermutet allerdings nur jeder Zehnte. Immerhin: Im Vergleich zu 2009 gelingt es amazon.de zumindest in bestimmten Produkt-Kategorien, wie Sportbekleidung und Schuhmode, sich als Top-Kaufadresse zu positionieren.
 
Doch insgesamt herrscht beim Thema Textilien große Unsicherheit. So erwarten 40% der Befragten modische Accessoires auf amazon.de einkaufen zu können, zugleich rechnen aber nur 13% damit, Businessbekleidung auf der Plattform zu finden.
 
Besonders niedrige Erwartungen haben die Online-Nutzer im Bereich Lebensmittel. Obwohl amazon.de rund 35.000 Lebensmittelartikel im Bestand hat, verbleibt diese Produktgattung wie bereits zwei Jahre zuvor auf dem letzten Platz im Erwartungs-Ranking. Nicht viel besser sieht es bei Drogerie- und Gesundheitsartikeln aus. So kommt nicht einmal jeder fünfte Befragte auf die Idee, dass er Zahnbürste und Co. auch bei Amazon ordern kann.
 
Die online-repräsentative Studie „Marktplatzsortimente“ stellt die Ergebnisse einer Online-Befragung im Auftrag der novomind AG dar. Es wurden 1.110 Teilnehmer zu ihren Käufen und geplanten Käufen im Internet befragt.


Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats