Akquisition unter Panelbetreibern

Bilendi übernimmt Respondi

   Artikel anhören
Respondi-CEO Dr. Otto Hellwig verkauft sein Unternehmen an Bilendi
© Respondi
Respondi-CEO Dr. Otto Hellwig verkauft sein Unternehmen an Bilendi
Bilendi gibt die Übernahme der Respondi-Gruppe bekannt. Beides sind wichtige Akteure in der Datenerhebung für Marktforschung mit einigen der führenden Online-Panels in Europa.

Bilendi mache mit der Akquisition einen bedeutenden strategischen Entwicklungsschritt, heißt es in einer Pressemitteilung, und stärke seine Position auf den drei wichtigsten europäischen Märkten: Deutschland, Frankreich und dem Vereinigte Königreich.

Respondi wurde 2005 in Köln von Dr. Otto Hellwig gegründet und ist ein international tätiges Unternehmen, welches mit einem Team von 80 Mitarbeitern in drei Ländern vertreten ist: Deutschland steht für 60 Prozent des Umsatzes im Jahr 2020, Frankreich für 25 Prozent und das Vereinigte Königreich für 15 Prozent. Für das Jahr 2021 erwartet Respondi einen Umsatz von 15 Millionen Euro, ein Plus von 17 Prozent. Das Unternehmen verfügt über tief profilierte Panels und ein Portfolio von über 550 Kunden, darunter Universitäten und wissenschaftliche Forschungszentren. Darüberhinaus ist Respondi auch in der Schweiz, in Österreich und Italien vertreten.


Der Panelbetreiber Bilendi ist in zwei Marktsegmente positioniert: Technologien und Dienstleistungen für die Marktforschung sowie für Kundenbindung und -loyalität. Die Gruppe hat Niederlassungen in Frankreich, Großbritannien, Deutschland, Italien, Belgien, Spanien, Schweden, Finnland, Dänemark, der Schweiz und Marokko sowie Aktivitäten in Österreich und Norwegen. Im Jahr 2020 erzielte Bilendi einen Umsatz von 34,1 Millionen Euro. Die Gruppe ist an der Euronext Growth Paris notiert. Als Ausblick lässt das Unternehmen verlauten, dass das Umsatzziel von 50 Millionen Euro bereits früher als geplant erreicht werden wird.

Bilendi plant durch die Integration von Respondi vielfältige Synergien:

  • Angebote: verstärkte Panels, ein erweitertes Angebot an qualitativer Forschung und ein aufgestocktes Team von über 350 Experten
  • Technologie: die Kombination der proprietären Technologien von respondi und Bilendi
  • Finanzen: Durch die Optimierung der externen Zukäufe werden Skaleneffekte und erhebliche Kosteneinsparungen erzielt.

Durch den Zusammenschluss von Bilendi und Respondi entstehe einer der führenden Anbieter von Marktforschungstechnologie und -daten in Europa, heißt es in der Mitteilung. Die neue Einheit wird fast 1.800 Kunden betreuen.

 Durch den Zusammenschluss kann Bilendi seine Kundennähe weiter ausbauen. Es verfüge über die größten Teams der Branche auf dem deutschen, schweizerischen und österreichischen Markt mit Büros in Köln, Berlin und Zürich sowie auf dem französischen Markt. Durch den Zusammenschluss werde zudem das Team von Bilendi in Großbritannien erheblich gestärkt.

Marc Bidou, Vorstandsvorsitzender und CEO von Bilendi erklärt: "Die beiden Gruppen haben eine ähnliche Kultur und teilen dieselben Werte: das ständige Streben nach höchster Dienstleistungsqualität für unsere Kunden bei gleichzeitiger Wahrung der Integrität und des Respekts für unsere Panelmitglieder.”

In der Pressemeldung steht darüberhinaus: "Das Engagement des Managements, Dr. Otto Hellwig (CEO) und Orkan Dolay (COO), eine ähnliche Kultur und gemeinsame Werte werden für den Erfolg des gemeinsamen Projekts entscheidend sein." Die Übernahme wird in den kommenden Wochen wirksam, nachdem einige Abschlussbedingungen erfüllt wurden.
Lesen Sie im Mafonavigator das Firmenprofil von Bilendi

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
    stats