Änderung auf Führungsebene

GIM erweitert Geschäftsführung

Die neue GIM-Geschäftsführung (v.l.): Wilhelm Kampik, Dr. Jörg Munkes, Stephan Teuber & Dr. Stephan Telschow
© GIM
Die neue GIM-Geschäftsführung (v.l.): Wilhelm Kampik, Dr. Jörg Munkes, Stephan Teuber & Dr. Stephan Telschow
Die Gesellschaft für Innovative Marktforschung baut ihr Führungsteam aus. Dr. Jörg Munkes und Dr. Stephan Telschow rücken in das Management auf und führen künftig gemeinsam mit den amtierenden Geschäftsführern Wilhelm Kampik und Stephan Teuber das Heidelberger Marktforschungsinstitut.

Es seien insbesondere das Wachstum und die langfristige Ausrichtung des Unternehmens, die als Triebfeder zur Erweiterung der Geschäftsführung beitrugen, heißt es in einer Pressemitteilung der GIM. „Mit der Neustrukturierung differenzieren wir die Kompetenzen unseres Managements weiter und bauen auf eine selbstständige Entwicklung der GIM“, begründet GIM-Gründer Wilhelm Kampik die Entscheidung, und ergänzt: „Somit sichern wir die Kontinuität unserer Arbeit und stellen die Weichen für eine erfolgreiche, unabhängige Zukunft der GIM.“



Dr. Jörg Munkes ist seit 2003 bei der GIM tätig. Er ist Leiter des quantitativen Forschungsbereichs und war viele Jahre Mitglied des Managementboards. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen psychografische Zielgruppen-, Werte- und Markenforschung. Zuvor hat er in Sozial- und Persönlichkeitspsychologie promoviert.

Dr. Stephan Telschow leitet seit 2008 das Berliner Büro der GIM. Neben seiner Tätigkeit als Bereichsleiter war er als Corporate Director langjähriges Mitglied des Managementboards. Der promovierte Sozialwissenschaftler ist seit über 15 Jahren bei der GIM tätig. Thematisch liegt sein Fokus in der Shopper- und Retail-Forschung.


In der Geschäftsführung sind beide zukünftig für den Bereich Strategic Business Development verantwortlich. Munkes wird zudem das Ressort Human Resources, Telschow das Ressort Operations auf Geschäftsführungsebene verantworten. Das Ressort Finance wird an Wilhelm Kampik und das Ressort „Marketing & Cooperations“ an Stephan Teuber angebunden.

Die GIM ist im vergangenen Jahr enorm gewachsen, unter anderem durch die Eröffnung je eines Büros in Nürnberg und Wiesbaden. In Nürnberg wurde ein Schwerpunkt für den Bereich Automotive eingerichtet und in Wiesbaden ein Standort für Medienforschung etabliert. An beiden Standorten wurden eine Reihe ehemaliger Mitarbeiter der GfK übernommen.

International hat die GIM einen Sitz in Lyon, Zürich und Shanghai. Das Unternehmen zählt zu den zehn größten deutschen Fullservice-Marktforschungsinstituten und weist einen Umsatz von zuletzt 29,3 Millionen Euro (2018) aus. 
Zum Firmenprofil>>

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats