Branche

Zur Situation der Krankenkassen

© Rainer Sturm / PIXELIO
© Rainer Sturm / PIXELIO
Über die Hälfte der Deutschen (58%) erwartet in den nächsten Jahren ein regelrechtes „Kassensterben“ bei der gesetzlichen Krankenversicherung. 25% der Versicherten rechnen damit, dass ihre Krankenkasse ein ähnliches Schicksal wie die City BKK (Insolvenz) erleiden könnte.
 
Knapp jeder dritte Deutsche (32%) achtet schon jetzt auf Warnsignale, die eine nahende Pleite der eigenen Krankenkasse ankündigen könnten. Dazu gehören beispielsweise überdurchschnittliche Zusatzbeiträge oder sich häufende Absagen bei Kostenübernahmen. Weitere 43% der Versicherten wollen in Zukunft auf solche Hinweise achten.
 
83% der Deutschen möchten den Kassenwechsel erst planen, wenn es tatsächlich so weit ist. Lediglich 5% der Befragten wissen bereits, zu welchem Unternehmen sie im Falle einer Insolvenz wechseln.
 
Dies ergibt eine repräsentative Umfrage der Beratungsgesellschaft Faktenkontor und des Marktforschers Toluna unter 1.000 Bundesbürgern.
 



Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats