WPP

Quartalszahlen und Akquisition

WPP übernimmt Deeplocal
© deeplocal
WPP übernimmt Deeplocal
Der britische Medien- und Werbekonzern WPP legt im ersten Quartal beim Umsatz zweistellig zu. In USA wird ein Innovationsstudio übernommen.

Der Umsatz des Konzerns stieg im ersten Quartal des Geschäftsjahres um 16,9 Prozent auf 3,6  Milliarden britische Pfund (GBP). Das Wachstum auf vergleichbarer Basis liegt bei einem Plus von 0,2 Prozent. Der Gewinn stagnierte auf Vorjahresniveau. Der Konzern gibt in seinem Bericht an, das alle Bereiche außer in Nordamerika und die Sparte Data Investment Management (DIM), also der Bereich Marktforschung, seien gewachsen.

Mit einer weiteren Mitteilung kündigt der Konzern die Übernahme des Unternehmens Deeplocal Inc. aus Pittsburgh an. Die Firma hat einen Jahresumsatz von 12 Millionen USD, beschäftigt 50 Leute und ist im Bereich Innovationen, Design und Engeneering für US-Kunden tätig. Deeplocal arbeitet unter anderem für Netflix und Google.  




Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats