Branche

Taxi als sichere Alternative

© Q.pictures / pixelio.de
© Q.pictures / pixelio.de
Themenseiten zu diesem Artikel:
© Q.pictures / pixelio.de
© Q.pictures / pixelio.de
Die Auseinandersetzung des Taxigewerbes mit dem privaten Fahr-Service Uber hat Spuren hinterlassen: Rund ein Fünftel der Deutschen haben von Uber schon einmal gehört, doch nur 2,6 Prozent nutzen den Service oder haben die App auf ihrem Handy.


Rund ein Drittel der Gesamtbefragten äußert Interesse am Alternativ-Service, nutzen aber zu rund 40 Prozent im Alltag weder Taxi noch Uber. In Sachen Servicebewertung hat das Taxi aus Konsumentensicht allerdings mehr Vorteile. Taxi-Nutzer beurteilen ihren Service zu 45 Prozent als "gut" oder "sehr gut", bei den Uber Nutzern sind es nur 38,5 Prozent. Ebenso erstaunlich: Fragt man Taxi-Nutzer nach ihrem bevorzugten Dienst, würden 46 Prozent das Taxi wählen. Stellt man Uber-Nutzer diese Frage, würde lediglich knapp ein Fünftel (19,2 Prozent) den Uber-Service bevorzugen. Nahezu jeder Dritte (30,8 Prozent), der Uber-Nutzer, würde das Taxi vorziehen.

Das zeigt eine repräsentative Marktumfrage in Sachen Taxi contra Uber der Nürnberger Puls Markforschung, über die das Branchenmagazin Taxi-Times berichtet.


Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats