Studien der Woche

Ipsos / eresult / Forsa / Appinio / GIM / exeo / Rogator / myMarktforschung.de / Nielsen / Netigate

Heute schon ein Lob bekommen?
Pixabay.com
Heute schon ein Lob bekommen?
Neben der Herausfordung der Digitalen Welt geht es in den Studien dieser Woche u.a. auch um Möbelkauf, Schokolade, Kaffee und um die Forderung nach mehr Lob

Digitalisierung birgt zwar Gefahren (48 Prozent befürchten Opfer von Internetkriminalität zu werden), ist aber auch inspirierend (46 Prozent). In der Studie von Ipsos in Kooperation mit der re:publica zeigte sich weiter, dass diejenigen, die sich selbst eine hohe Online-Kompetenz zuschreiben, Digitalisierung gegenüber überwiegend positiver eingestellt sind als solche, die sich weniger online-kompetent einschätzen >>


Bei manchem findet sich bereits ein digitaler Sprachassistent, der zentral im Wohnbereich positioniert ist – es werden sogar Türen für ihn offengelassen, um stets mit ihm Kontakt aufnehmen zu können. Die ethnografische Studie von eresult stellt zudem fest, dass das neue Gerät schnell in den Alltag integriert wird, neue Rituale entstehen und sich der Umgang mit anderen Geräten und auch die Kommunikation mit dem Partner und der Familie verändern >>

Ein Leben ohne Smartphone ist allerdings schwierig – hauptsächlich für die Smartphone-Nutzer unter 45 Jahren, wie Forsa für RTL Aktuell erhob. Doch von 73 Prozent wird das Smartphone auch manchmal ausgeschalten: 80 Prozent davon tun dies nachts, elf Prozent nach Feierabend, elf Prozent am Wochenende und 40 Prozent im Urlaub >>

Trotz digitaler Medien werden von den 14- bis 30-Jährigen klassische Bücher (36 Prozent), Zeitungen (18 Prozent) und Zeitschriften (16 Prozent) häufiger als ihre elektronischen Varianten genutzt. E-Journals werden derzeit von elf, E-Books von acht und digitale Zeitungen, die E-Papers, von sieben Prozent gelesen. Appinio stellte weiter fest, dass die digitalen Versionen mit zunehmendem Alter interessanter werden >>

Online und offline werden Möbel gekauft mal nach Bedarf, mal mit Leidenschaft. Die Studie „Möbelkauf in Deutschland: Pragmatismus und Leidenschaft entlang der Customer Journey“ von G+J e|MS und der GIM Gesellschaft für innovative Marktforschung konnte fünf Möbelkäufer-Typen identifizieren: Die Digital-Passionierten, die Klassisch-Passionierten, die Digital-Pragmatischen, die Klassisch-Pragmatischen und die Unfassbaren >>

Bei Kaffee-Kauf geht es womöglich eher ohne Emotionen zu – zumindest wenn es um den Preis geht. Im Rahmen der Pricing Lab-Studie 2017 von exeo Strategic Consulting und Rogator zeigte sich am Beispiel Dallmayr Prodomo, dass nicht nur die Höhe, sondern auch die Darstellungsgröße der Preisauszeichnung Einfluss auf das Kaufverhalten hat. Außerdem ist die Preiserwartung der stärkste Treiber für das Preisimageurteil - stärker als die Variation der Angebotsdarstellung >>

myMarktforschung.de ging es weniger um den Preis als den Geschmack. Doch es zeigte sich, Vollmich, mit und ohne Nuss, weiß oder dunkel: Hauptsache Schokolade! Drei von vier Deutschen essen die Süßigkeit mindestens einmal pro Woche, fast jeder sechste sogar täglich. So kommen im Jahr durchschnittlich zehn Kilogramm zusammen >>

Sollte der Schokoladeneinkauf demnächst etwas größer ausfallen, dann haben dies in einem Viertel aller Haushalte Männer allein entschieden; bei 18 Prozent wird die Entscheidung bei größeren Investitionen allein von Frauen gefällt und 43 Prozent entscheiden gemeinsam. Für Reparaturen und Wartungsarbeiten sind laut der Nielsen-Studie „Gender Roles“ eher die Männer allein zuständig (38 Prozent), 36 Prozent teilen sich die Aufgabe mit der Partnerin und 16 Prozent der Frauen machen Reparaturen immer selbst >>

TGIF? Am Arbeitsplatz ist nicht alles rosig, vor allem an der internen Kommunikation und der Arbeitsatmosphäre hapert es. Und das Engagement der Beschäftigten wird weder finanziell noch auf andere Weise gewürdigt, musste Netigate in seiner Untersuchung feststellen. Den Wunsch nach mehr Lob hat bei 18- bis 29-Jährigen die Hälfte, unter den 50- bis 59-Jährigen ist ein nur noch ein Drittel >>



stats