Studien der Woche

Bitkom / EarsandEyes / Adobe / Qualtrics / Splendid Research / Stiftung für Zukunftsfragen / Nielsen / Statista

Blumen sind nicht mehr erste Wahl am 14. Februar
Pixabay.com
Blumen sind nicht mehr erste Wahl am 14. Februar
Marken-Content im Auge behalten - sonst ist der Kunde schnell mal weg. Weitere Themen: Motivierte Arbeitnehmer, Bargeld, Urlaub 2017, Ernährung - und alles rund um den Valentinstag.


Große Liebe

44 Prozent der Online-Dating-Nutzer haben sich schon einmal im Netz verliebt. 25 Prozent haben dort sogar ihren derzeitigen festen Partner kennengelernt. 52 Prozent aller Internetnutzer sehen im Online-Dating eine unkomplizierte Möglichkeit, einen neuen Partner zu finden. 42 Prozent glauben sogar, dass man seine große Liebe im Internet finden kann. Mehr als jeder Dritte (36 Prozent) meint außerdem, dass Online-Dating die Suche nach einem Partner erleichtert.
Zur Bitkom-Studie >>

Süße Emojis

Emojis machen vieles leichter - und die kleinen, bunten Symbole sind nicht nur als SMS- oder WhatsApp-Nachricht beliebt: Vom Schweizer Schokoladenhersteller Lindt & Sprüngli gibt es etwa die Mini Emotis Edition. Die Gestaltung wird zum Beispiel als modern (64 Prozent) und jung (72 Prozent Zustimmung) wahrgenommen. Am Valentinstag würden die Befragten allerdings eher die klassischen Schokoherzen von Mitbewerber Milka verschenken – mit 71 zu 36 Prozent Zustimmung ein eindeutiges Ergebnis.
Zur den kvest.com-Ergebnissen von EarsandEyes >>




Content nicht vergessen

Der Marken-Content sollte informativ (82 Prozent), richtig und präzise (74 Prozent) sowie einfach (53 Prozent) sein. Negativ sind zu lange und schlecht geschriebene Inhalte (44 Prozent). Knapp jeder Zweite hat schon mal allein deshalb etwas gekauft, weil ihm der Content einer Marke so gut gefiel. Stimmt der Content jedoch nicht, brechen 67 Prozent den Einkaufsprozess sofort ab. Als direkte Folge mangelhafter Inhalte beschreibt rund jeder Vierte (24 Prozent) eine drastisch sinkende Markenloyalität. Genauso viele Verbraucher (24 Prozent) würden diese Marke in Zukunft nicht mehr weiterempfehlen. Für 12 Prozent hätte sich die Marke sogar ein für alle Mal erledigt.
Zur Adobe Consumer Content Survey 2018 >>



Freude am Job

78 Prozent der deutschen Arbeitnehmer freuen sich an mindestens jedem zweiten Morgen auf ihren Job.  60 Prozent der in der ITK-Branche Beschäftigten freuen sich meistens auf die Arbeit: Auf Platz zwei der motiviertesten Arbeitnehmer finden sich die im Tourismus und in der Gastronomie Beschäftigten wieder (57 Prozent). Die in den Medien oder Werbung Beschäftigten sind mit 31 Prozent am Ende dieses Rankings. Einer der wichtigsten Motivatoren bei der Arbeit ist die Anerkennung durch die oder den Vorgesetzte(n): 86 Prozent derer, die fast immer Anerkennung für gute Arbeitsleistung erfahren, freuen sich fast täglich darauf, in die Arbeit zu gehen.
Zur Langzeitstudie von Qualtrics >>

Bargeld

Nahezu jeder Deutsche hat Bargeld im Portemonnaie, im Durchschnitt sind es 67 Euro. Im Vergleich zu 2016 sind das sechs Euro weniger. Den höchsten Betrag an Münzen und Scheinen führen Bundesbürger im Alter von 50 bis 59 Jahren mit sich, hier sind es durchschnittlich 77 Euro. Deutsche im Alter von 18 bis 29 Jahren haben mit 49 Euro am wenigsten Bargeld in ihrem Geldbeutel.
Zur Studie von Splendid Research >>

Urlaubsrückblick

Deutsche Feriengebiete waren die mit Abstand beliebtesten Reiseziele der Reisesaison 2017 (34 Prozent). Innerhalb der deutschen Feriengebiete konnten die bayrischen Ferienziele ihren Spitzenplatz zurückerobern und sind wieder die beliebteste deutsche Urlaubsregion (9 Prozent). Die Gewinner der Reisesaison 2017 sind Fernreisen: Noch nie waren mehr Bundesbürger außerhalb Europas im Urlaub (13 Prozent). Besonders profitieren konnten hiervon Destinationen in der Karibik (z.B. Kuba) und im Nahen Osten (z.B. Dubai) sowie Ziele in Nordafrika (z.B. Ägypten). Die stärksten Zuwächse lassen sich jedoch in süd- und ostasiatischen Destinationen nachweisen – von China über Thailand bis nach Indonesien, Sri Lanka oder den Malediven.
Zur Deutschen Tourismusanalyse >>

Ernährung aktuell

Jeder zweite deutsche Verbraucher legt beim Fleischkonsum Wert auf eine gute Tierhaltung und beim Einkauf von Lebensmitteln ist ihm Umweltschutz wichtig (je 56 Prozent). Acht von zehn Deutschen gehören zu den bewussten Essern und fünf von zehn Verbrauchern achten sehr auf eine gesunde Ernährung (45 Prozent). 63 Prozent legen zusätzlich Wert auf Regionalität und 39 Prozent befürworten eine saisonale Ernährung. 28 Prozent der deutschen Verbraucher achten beim Lebensmitteleinkauf auf Bio.
Zur Food-Studie von Nielsen >>

Valentinstag

54,5 Prozent der Befragten in Deutschland beschenken den Partner dieses Jahr am Valentinstag. In Italien sind es 59,3 Prozent, in Spanien 55,4 Prozent. Aber nur knapp jeder zweite Brite (50,6 Prozent) und Franzose (50,5 Prozent) plant, seinen Partner am Valentinstag mit einem Geschenk zu überraschen. Der Valentinstag ist der Tag der kleinen Gesten - zumindest gemessen am Budget, das die meisten Deutschen für Geschenke einplanen. 37 Prozent geben weniger als 50 Euro und 26,8 Prozent sogar weniger als 25 Euro aus. Dabei entscheiden sich 30 Prozent für Parfüm und Kosmetik, 23,7 Prozent für Schokolade und Pralinen (23,7 Prozent). Blumen (15,1 Prozent) landen erst auf Rang fünf des Rankings.
Zur Umfrage von Statista für mydealz.de >>

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats