Quartalszahlen

Nielsen legt beim Umsatz zu

Mitch Barns CEO Nielsen
p&a
Mitch Barns CEO Nielsen
Nielsen Holdings plc veröffentlicht die Geschäftszahlen für das zweite Quartal. Umsatz steigt dank Akquisition und dem Zuwachs im "Watch-Segment".

Die Umsätze von Nielsen liegen bei 1,6 Milliarden US-Dollar, was ein Plus von 3 Prozent bedeutet. Das Wachstum kommt vor allem aus dem Segment „Watch“, aus den sich entwickelnden Ländern und von Gracenote, eine der letzten Akquisitionen des amerikanischen Marktforschers.


Das Geschäft in den reifen Märkten und bei den Kunden aus dem Bereich Konsumgüter ist hingegen rückläufig. Im Watch-Segment werde weiterhin in Total Audience Measurement investiert, heißt es. Während das Watch-Segment um über 10 Prozent Umsatz zulegte, musste das Buy-Segement einen Rückgang von 3,4 Prozent verbuchen.

Im  Buy-Segment setzt Nielsen auf das „Connected System“, das wichtigsten Geschäftsfragen unserer Kunden mit Geschwindigkeit und Effizienz beantworten.

Der Jahresüberschuss des zweiten Quartals 2017 stieg im Vergleich zum Vorjahr um 15,9 Prozent, was vor allem auf niedrigere Restrukturierungsaufwendungen zurückzuführen ist.

„Unsere rigorose Kostendisziplin ermöglichte es uns, eine Margenerweiterung zu erzielen und gleichzeitig in unsere wichtigsten Wachstumsinitiativen zu investieren ", sagte Mitch Barns, Chief Executive Officer von Nielsen.



stats