Branche

Mit Virtueller Realität am POS forschen

Die Heatmap zeigt die Interessen Foto: Pilot
Die Heatmap zeigt die Interessen Foto: Pilot
Virtual Reality hilft dabei, die Kundenwahrnehmung von Marken zu messen. Die Hamburger Agentur Pilot setzt auf die innovative Technik. Ziel ist es, das tatsächliche Verhalten der Konsumenten zu ergründen.

„Virtual Reality löst die traditionelle Kluft zwischen Forschung und Design auf – und erlaubt damit Herstellern wie Händlern, die Möglichkeiten und Grenzen ihrer Marken neu auszuloten. “ Pilot-Geschäftsführerin Martina Vollbehr ist vom Siegeszug der neuen Technologie überzeugt. Bei der Agentur Pilot wird VR für die Simulation der Situation am POS eingesetzt. Die Methode ist eine Mischung aus Testmarkt und Online-Befragung. Eine Heatmap zeigt, welche Produkte die Aufmerksamkeit der Testperson im virtuellen Raum fesseln und wie sich Veränderungen auswirken können. Damit können Hersteller wie Händler die entscheideneden Punkte beim Einkaufserlebnis entdecken.

Im kommenden Heft von planung&analyse lesen Sie mehr über diese Methode.

Wer selbst in den virtuellen 3D-Supermarkt eintauchen möchte, hat bei der Young Business Factory (YBF) der Lebensmittel Zeitung am 22./23. November in Frankfurt die Gelegenheit dazu.

Infos und Anmeldung: lebensmittelzeitung.net/ybf

stats