Branche

Junge Österreicher wollen eigene vier Wände

Österreicher planen Investitionen ins Wohnungseigentum
Österreicher planen Investitionen ins Wohnungseigentum
Themenseiten zu diesem Artikel:
Mehr als die Hälfte (53%) der befragten Österreicher lebt in einem Eigenheim bzw. Haus. Zusätzlich leben mehr als 20% in Eigentums- und Genossenschaftswohnungen. Jeder vierte unter 30-jährige Österreicher plant ein Haus zu bauen oder eine Wohnung zu kaufen.
 
Betrachtet man die Altersgruppen und den jeweiligen Anteil, der bereits in Eigentumswohnungen und Eigenheimen wohnt, so leben 55 % der über 50-Jährigen in einem Eigentum, aber nur 37% der 20-bis 29-Jährigen.
 
Leicht über dem Durchschnitt liegt der Wunsch nach der Eigentumswohnung in Wien, 7 % der Wienerinnen und Wiener wollen eine Eigentumswohnung, 5 % sind es im Bundesschnitt.
 
Das Interesse für Sanierungen und An- bzw. Umbauten an Wohnungen und Häusern ist in der Altersgruppe der 30- bis 60-Jährigen am größten. Rund jeder fünfte Österreicher plant in diesem Bereich eine Investition vorzunehmen, in Summe sind es 17% der österreicherischen Bevölkerung.
 
Das sind einige Ergebnisse der großen Wohnstudie der GfK Sozial- und Organisationsforschung, für die 4.600 Österreicherinnen und Österreicher zu ihrer aktuellen Wohnsituation befragt wurden. Für den Sonderband „Wohnwelten“ wurden 4.600 Österreicherinnen und Österreicher zu ihrer aktuellen Wohnsituation befragt.


Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats