Branche

IRI mit neuer Sortimentsanalyse

© veit kern / pixelio.de
© veit kern / pixelio.de
Die optimale Sortimentsplanung stellt immer eine besondere Herausforderung für Handel und Industrie dar, denn während Industrieunternehmen das Ziel verfolgen, dass ihre Produkte aus dem vorhandenen Angebot ausgewählt werden, möchten Handelsunternehmen das Einkaufserlebnis für ihre Kunden optimieren und den Wert des gesamten Warenkorbes erhöhen. Um die beiden Ansätze miteinander zu verknüpfen, hat IRI eine neue Sortimentsanalyse entwickelt.

Die IRI Assortment Optimization gibt Sortimentsempfehlungen auf Basis des Abverkaufs jedes einzelnen Produktes im jeweiligen geschäftsspezifischen Sortiment. Sie berücksichtigt dabei sämtliche Austauschbeziehungen zwischen allen unterschiedlichen Produkten einer Warengruppe. Innerhalb eines bestehenden Sortimentes wird das Volumen, das bei Auslistung einzelner Produkte auf andere Produkte übertragen wird (transferable Volume), anhand der Produktattribute berechnet. Anstelle von klassischen Shopper Befragungen werden tatsächlich erfolgte Umsätze ausgewertet, um die Attraktivität jedes einzelnen Produktes zu ermitteln.

stats