Harris Interactive

Umsatzplus in Deutschland

Kimberly Till, Präsidentin und CEO Harris Interactive
Kimberly Till, Präsidentin und CEO Harris Interactive
Harris Interactive muss in den USA (-5%), Kanada (-1%) und Großbritannien (-15%) im letzten Quartal Umsatzrückgange verbuchen. In den USA schlug insbesondere der Verlust von Aufträgen aus den öffentlichen und politischen Bereichen zu Boden. In Großbritannien wurde u.a. eine großen Tracking-Studie verlegt, die aber im nächsten Quartal durchgeführt werden soll.

In Frankreich, Deutschland und Asien kann die Gruppe aufatmen – die Umsätze dort waren im Plus: Frankreich +6%, Deutschland sogar +21% und Asien +13%.



Kimberly Till, Präsidentin und CEO, weist für die kommenden Monate auf bereits getätigte Buchungen in und von einem Umsatzwachstum für das gesamte Jahr aus. Till treibt den Umbau des Unternehmens weiter voran, um in der Marktforschungsbranche wieder zu den führenden Anbietern zu gehören.
Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats