GfK SE

Turbulente Hauptversammlung in Nürnberg

Voraussichtlich letzte öffentliche Hauptversammlung
GfK
Voraussichtlich letzte öffentliche Hauptversammlung
Am Freitag fand die voraussichtlich letzte öffentliche Hauptversammlung der GfK im Messezentrum der Stadt Nürnberg statt. Einige der verbliebenen Kleinaktionäre machten ihrer Verärgerung über das geplante Squeeze-out lautstark Luft. Vorstände und Aufsichtsräte entlastet.

Die meisten Anträge auf der 9. ordentlichen Hauptversammlung der GfK SE wurden mit 99,56 Prozent der Stimmen angenommen. Doch bei Top 7, "der Beschlussfassung über die Übertragung der Aktien der übrigen Aktionäre der GfK SE auf die Acceleratio Capital N.V. gegen Gewährung einer angemessenen Barabfindung", haben 0,92 Prozent der Aktionäre mit „Nein“ gestimmt. Dieses letzte Aufbäumen nützte nichts, ebenso wenig wie laute Unmutsbekundungen einiger Aktionäre.




stats