GfK Nürnberg

Neues Hauptquartier soll 2019 bezogen werden

So soll er werden: der neue Hauptsitz der GfK
© Art-Invest / formstadt
So soll er werden: der neue Hauptsitz der GfK
Die Baugenehmigung für den neuen Hauptsitz der GfK ist da, berichtet die Immobilien Zeitung. Der Bau der drei verbundenen Bürogebäude kann beginnen.

Aurelis Real Estate, Pegasus Capital Partners und Art-Invest Real Estate haben laut Immobilien Zeitung (dfv Mediengruppe) die Baugenehmigung für den neuen Hauptsitz der GfK erhalten. Nun soll der Bau der drei verbundenen Bürogebäude mit rund 53.000 qm Bruttogrundfläche beginnen. Ende 2019 will die GfK die ersten Büros mit etwa 38.000 qm auf dem Kohlenhof-Areal beziehen.


Die Nürnberger Nachrichten fügen noch an, dass die vom Architekturbüros KSP Jürgen Engel aus Frankfurt/München geplanten Gebäude aus bis zu fünf Stockwerken oberirdisch sowie einem Untergeschoss bestehen werden; Terrassen im fünften Obergeschoss sowie begrünte Höfe sollen eine angenehme Mittagspausen-Atmosphäre schaffen. Ebenfalls gebaut werden kann das gegenüberliegende Parkhaus mit rund 800 Stellplätzen

 



stats