GIM

Investition in apparative Methoden

Eye-Tracking-Brillen im Einsatz (Quelle: SMI)
Eye-Tracking-Brillen im Einsatz (Quelle: SMI)
Die GIM Gesellschaft für Innovative Marktforschung mbH hat zwei Eye-Tracking-Brillensystemen mit mobiler Aufnahme-Einheit erworben. Damit erweitert sie ihr bestehendes Methodenportfolio – und wird somit in diesem Spezialfeld apparativer Forschungsmethoden künftig unabhängig von Spezialanbietern Studien für ihre Kunden durchführen können.

Die Geräte von SMI SensoMotoric Instruments kommen künftig neben klassischen Anwendungsfeldern wie Point of Sale, Werbemittel- oder Device-Forschung insbesondere bei Designstudien (z.B. Haushaltsgeräte) und Produktkliniken (z.B. Car Clinics) zum Einsatz.

stats