Branche

Für den Weihnachtseinkauf geübt?

Im September und Oktober ist die Zahl der Online-Käufer im Vergleich zum Juli und August um über eine Million Personen angestiegen. Was kaufen die "neuen" denn so alles? Bücher! Ein Unterschied zwischen Männern und Frauen in der Bestellhäufigkeit ist zwar nicht zu entdecken, aber doch im Bestellwert. Während die Männer im Mittel 154,- DM bei einer Bestellung insbesondere für eher technisch orientierte Produktgruppen ausgeben, erreicht der Bestellwert bei den Frauen im Schnitt "nur" 109,- DM. Von Ihnen werden unter anderem Bekleidung und Schuhe sowie Güter des täglichen Bedarfs häufiger als von Männern geordert.


Themenseiten zu diesem Artikel:
Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats