Branche

Das Projekt „Euro"

Wird er fallen? (© wrw / pixelio.de)
Wird er fallen? (© wrw / pixelio.de)
Themenseiten zu diesem Artikel:
Etwa 36% der Befragten in Deutschland halten den Euro für gescheitert. Knapp jeder Dritte (32%) rechnet damit, dass mehrere Länder aus der Euro-Zone austreten werden und die Währung langfristig zusammenbricht.

Doch nicht alle Bundesbürger sehen die europäische Einheitswährung vor dem Untergang. Den Euro-Skeptikern stehen 56% der Deutschen gegenüber, die daran glauben, dass der Euro weiterhin Bestand hat. Knapp 19% gehen sogar davon aus, dass sich in Zukunft noch mehr Nationen der Einheitswährung anschließen werden.



Doch nach wie vor ist die D-Mark präsent: 68% rechnen teilweise die Preise in die alte Währung um. 38% erwischen sich sogar häufig dabei. Und 57% sind überzeugt: als es die D-Mark noch gab, war alles besser.


Das ergibt eine repräsentative Umfrage der Beratungsgesellschaft Faktenkontor und des Marktforschers Toluna unter 1.000 Bundesbürgern.
Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats