Branche

»Cloud Computing« kennt (fast) jeder

Cloud Computing ist für viele ein Begriff (© Gerd Altmann / PIXELIO)
Cloud Computing ist für viele ein Begriff (© Gerd Altmann / PIXELIO)
Themenseiten zu diesem Artikel:
Der Bekanntheitsgrad der via Internet nutzbaren, web-basierten Programme, dem sogenannten »Cloud Computing« liegt bei deutlich mehr als 90 %. Auch die tatsächliche Nutzung von web-basierten Diensten hat sich auf hohem Niveau etabliert.

Zwar lassen die Ergebnisse keine Wachstumstendenzen bei der Nutzung erkennen, aber immerhin gut ein Drittel der Internet-Nutzerschaft (35 %) nutzt heute diese Services. Gut ein weiteres Viertel (27 %) setzt web-basierte Anwendungen zumindest gelegentlich ein.
Die meistgenutzten Cloud-Angebote sind dabei ganz klar die web-basierten E-Mail-Dienste (wie z. B. GMX FreeMail oder Yahoo! Mail). Sie werden von 41 % der deutschsprachigen Internet-Nutzer ca. einmal pro Woche eingesetzt. Es folgen web-basierte Officeanwendungen sowie Online-Virenscanner mit je ca. 12 % wöchentlichen Anwendern.
Lediglich 5 % der befragten Internet-Nutzer machen von einer Online-Speicherung von Backups bzw. Daten in einer »Cloud« ca. einmal pro Woche Gebrauch. Weitere 5 % tun dies ca. einmal pro Monat.



Die Nutzerschaft der Online-Datenspeicherung ist somit heute (noch) eine sehr überschaubare Gruppe. Was die Anwender heute an web-basierten Programmen schätzen, ist vor allem deren einfache Verfügbarkeit. Auch die leichte Bedienbarkeit sowie die geringen Kosten sind aus Nutzersicht attraktiv.
Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats