Branche

Ausgezeichnete Online-Forschung

Auf der GOR wurden neben dem Best Practice Award 2017, der wie berichtet an Beat Fischer (LINK Institut, Schweiz) und Christof Hotz (APG|SGA, Allgemeine Plakatgesellschaft AG, Schweiz) ging, nun auch der GOR Poster Award 2017 und der GOR Thesis Award 2017 vergeben.

Seit 2010 gibt es den GOR Poster Award. In diesem Jahr sind die Plätze wie folgt belegt:
  1. „Read It From My Fingertips – Can Typing Behaviour Help Us to Predict Motivation and Answer Quality in Online Surveys?“ von Markus Hörmann und Maria Bannert (Technische Universität München)
  2. „Digitalization of health: Examining the business potential of a medical self-diagnosis app using an experimental online research approach” von Dirk Frank und Manuela Richter (ISM Global Dynamics)
  3. „Effects of additional reminders on survey participation and panel unsubscription” von Maria Andreasson, Johan Martinsson und Elias Markstedt (Universität Göteborg)
Der GOR Thesis Award ist seit 2015 für wissenschaftliche Arbeiten bestimmt. Den Preis für die beste Dissertation erhielt Gesa Alena Linnemann (Universität Münster) für ihre Arbeit „Alignment and Spoken Dialogue Systems – Influences on Trustworthiness and User Satisfaction“. Katharina Burgdorf (Universität Mannheim) konnte mit ihrer Abschlussarbeit „Determinants of Item Nonresponse in the German Internet Panel“ im Bereich Bachelor-/Masterarbeit überzeugen.

stats