Branche

Arbeitsmarkt in Österreich

Lesefrequenz Stellenangebote in Tageszeitungen bzw. im Internet (Quelle: GfK Austria Sozial- und Organisationsforschung)
Lesefrequenz Stellenangebote in Tageszeitungen bzw. im Internet (Quelle: GfK Austria Sozial- und Organisationsforschung)
Themenseiten zu diesem Artikel:
19 Prozent der österreichischen Bevölkerung sind zurzeit aktiv auf Jobsuche bzw. denken ganz konkret an berufliche Veränderung. Wer noch unter 30 ist und eine gute schulische Ausbildung mitbringt, ist besonders mobil: mehr als ein Viertel von ihnen sucht aktiv nach Arbeit oder zeigt sich veränderungswillig.
 
Jeder zweite Österreicher liest die Stellenangebote in den Tageszeitungen bzw. im Internet – 35 Prozent manchmal, 15 Prozent regelmäßig. Zu den regelmäßigen Lesern zählen vor allem die jüngeren Altersgruppen (20 bis 39 Jahre), während die 40- bis 49-Jährigen den Stellenmarkt großteils nur ab und zu beobachten. Bei Arbeitsuchenden liegt die Lesehäufigkeit klarerweise deutlich über dem Durchschnitt – 89 % lesen die Inserate regelmäßig, 40 % manchmal.
 
Das geht aus einer Umfrage der GfK Austria Sozial- und Organisationsforschung hervor, für die 1.600 Personen, repräsentativ für die österreichische Gesamtbevölkerung ab 15 Jahren, befragt wurden.
 
 


Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats