Analyse-Plattform

Qualtrics arbeitet mit Künstlicher Intelligenz

   Artikel anhören
Drei neue Tools der Qualtrics-Software
© Qualtrics
Drei neue Tools der Qualtrics-Software
Mit maschinellen Lernverfahren soll Qualtrics iQ, ein neues Tool des amerikanischen Software-Anbieters, Feedback-Felder mit Freitext schnell entziffern und verarbeiten. Weitere Funktionen für die Analyse der Daten.

Qualtrics iQ wurde konzipiert, um zeitaufwendige manuelle Prozesse zu automatisieren. Die Software soll Trends in den erfassten Daten aufzuspüren. Freitext-Feedback wird von Lernalgorithmen analysiert und relevante oder verwandte Themen werden automatisch in Gruppen zusammengefasst. Individuelle Textkommentare werden dabei mit Gefühlsbewertungen versehen (positiv, negativ, neutral oder gemischt).



Weitere Anwendungen betreffen das automatische Herausfiltern der Treiber aus den gesammelten Daten. Stats iQ wählt darüber hinaus automatisch die geeigneten statistischen Analysen für die jeweiligen Daten aus und übersetzt die Ergebnisse in eine verständliche Sprache. Die verschiedenen Datenanalysefunktionen beinhalten Korrelationsanalysen, univariate Analysen, bivariate Analysen, Kreuztabellen, Regressionsanalysen und Modellierungen und sollen einfach zu bedienen sein.

Das amerikanische Unternehmen Qualtrics ist mit Softwarelösungen für Marktforschung, Mitarbeiterbefragungen und Kunden-Feedback unterwegs. Für die Region D-A-CH baut Wolfgang Sölch das Geschäft seit vergangenem Herbst auf.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats