Branche

Ab in die EU?

Die geplante Osterweiterung der EU steht zur Diskussion – nicht nur für die EU, sondern auch für die osteuropäischen Staaten. Insbesondere die Arbeitsmarktsituation und die Möglichkeit der Verlegung des Arbeitsplatzes ins EU-Ausland ist verlockend. Jeder vierte Pole, jeder fünfte Ungar und jeder achte Tscheche will die Gelegenheit ergreifen, im Ausland zu arbeiten. Als Zielland liegt Deutschland an der Spitze: 37 Prozent der Tschechen und je 41 Prozent der Polen und Ungarn wollen kommen. Für 24 Prozent der Ungarn ist auch Österreich vorstellbar und 21 Prozent der Tschechen sehen in England noch gute Chancen.


Themenseiten zu diesem Artikel:
Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats