2011

Arbeitsplatz ist sicher

© Gerd Altmann / PIXELIO
© Gerd Altmann / PIXELIO
Themenseiten zu diesem Artikel:
44% der Befragten erwarten in den kommenden Monaten wirtschaftliche Stabilität, 26,6% eine Verbesserung und 29,4% eine Verschlechterung der ökonomischen Situation.
 
Fast sieben von zehn befragten Arbeitnehmern in Deutschland (68,4%) beurteilen ihren eigenen Arbeitsplatz aktuell als „sehr sicher“ oder „sicher“, wobei hier ein klarer Unterschied zwischen den Geschlechtern ausgemacht werden kann: Deutlich mehr als ein Drittel der Männer (35,6), aber weniger als ein Viertel der Frauen (24,3%) schätzen den eigenen Job als „sehr sicher“ ein. In der Gruppe der 50-bis 59-Jährigen fühlen sich zwar 34,7% „sehr sicher“ aber auch vier von Einhundert Befragten „sehr unsicher“ – beides die höchsten Werte in der jeweiligen Antwortkategorie.
 
Die allgemeine Arbeitsplatzsicherheit wird allerdings deutlich schlechter eingeschätzt: Nur ein Viertel aller Teilnehmer glaubt, dass abhängige Arbeit in Deutschland eine sichere oder eher sichere Einkommensquelle ist, 42,2% dagegen halten sie für sehr oder eher unsicher. Besonders pessimistisch sind die 14-bis 19-Jährigen: Von ihnen bewerten nicht einmal zwei von Hundert (1,9%) die Arbeitsplätze als sehr sicher. 
 
Marketagent.com befragte zum anstehenden Jahreswechsel 500 Mitglieder seines Online Access Panels in Deutschland zur allgemeinen und persönlichen wirtschaftlichen Situation.


Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats