Guten Morgen aus Frankfurt! Der Leopard prägt heute die Schlagzeilen. Aus der Ampelkoalition un
HORIZONT

Vor 9


Mittwoch, 25. Januar 2023


HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

Guten Morgen aus Frankfurt! Der Leopard prägt heute die Schlagzeilen. Aus der Ampelkoalition und der Union kommt Lob für die Entscheidung der Bundesregierung, Kiew Leopard-Panzer zu liefern. Hat die Zögerlichkeit des Kanzlers dem Ruf Deutschlands geschadet? Taz-Journalistin Ulrike Herrmann bescheinigt Scholz einen "sensationellen diplomatischen Erfolg"! Doch es bleibt die Frage: "Wo führt das alles hin?" Hier und jetzt - unsere Branchennews am Morgen.


1. Online-Werbemarkt: Google im Visier einer weiteren Wettbewerbsklage der US-Regierung

Die Wettbewerbshüter der US-Regierung verstärken den Druck auf Google mit einer zweiten Klage. Diesmal werfen sie dem Internet-Riesen unfairen Wettbewerb im Online-Werbemarkt vor. In der Klageschrift fordert das US-Justizministerium unter anderem eine Zerschlagung von Googles Geschäftsbereich, in dem die Anzeigentechnologie gebündelt ist

ANZEIGE

2. Trotz eigener Werbepläne: Apple positioniert sich mit Workshops und Werbefilm als Hort des Datenschutzes (H+)

Apple konnte es sich bislang leisten, das Werbegeschäft anderen zu überlassen. Die Marke schlachtet den Wettbewerbsvorteil Datenschutz für Eigenwerbung aus und positioniert sich mit Kunden-Workshops und einem Werbefilm als Privacy-Marke. Dass der i-Konzern auch sein eigenes Werbegeschäft ausbaut, wirft allerdings Fragen auf

3. Viele Fragen und einige Antworten zu ChatGPT (H+)

Seit Chatbot ChatGPT (Generative Pre-Trained Transformer) über das Internet frei zugänglich ist, läuft eine große Debatte über die Konsequenzen von Systemen, die statt mit menschlicher mit künstlicher Intelligenz (KI) arbeiten. Computersysteme wie ChatGPT, die mit Menschen Dialoge führen können, sind nach Ansicht von Tech-Experten sogar nur die Vorläufer einer großen Welle von Anwendungen mit KI

4. Rupert Murdoch verwirft Zusammenlegung von Fox und News Corp

Rupert Murdoch hat den Plan zur Wiedervereinigung von News Corp und Fox Corp zurückgezogen. Top-Shareholder hatten zuvor den Zusammenschluss kritisiert. Hintergrund könnte sein, dass News Corp in Gesprächen sei, seinen Anteil an Move Inc. für etwa 3 Milliarden Dollar zu verkaufen. Move betreibt die Website Realtor.com. 

ANZEIGE

Reihen Sie sich im Kreis der Besten ein!

Der German Brand Award, präsentiert vom Rat für Formgebung und dem German Brand Institute, macht Ihren Markenerfolg sichtbar! Gehört Ihre Marke in den Kreis der Besten? Dann melden Sie sich noch bis zum 17. Februar 2023 an profitieren Sie von den zahlreichen Vorteilen dieser einzigartigen Auszeichnung!

5. Werbeeinnahmen von Twitter sinken im Dezember um über 70 Prozent

Die Werbeeinnahmen von Twitter sind im Dezember um 71 Prozent gesunken, hat das US-Werbeforschungsunternehmen Standard Media Index (SMI) ermittelt. Die Daten zeigen, wie dringend Twitter Werbekunden zurückgewinnen muss. So bietet das Unternehmen unter anderem kostenlose Anzeigen an und gibt Werbungtreibenden mehr Kontrolle über die Positionierung ihrer Anzeigen.

6. Eva Adelsgruber an der Spitze von Plan.Net Performance und Plan.Net Media (H+)

Die Serviceplan Group macht Eva Adelsgruber zur Vorsitzenden der Geschäfts­führung von Plan.Net Performance und Plan.Net Media. Durch die gebündelte Spitze sollen beide Spezialagenturen im Sinne eines ganzheitlichen, integrierten Marketingansatzes näher zusammenwachsen. Adelsgruber war CEO der Performance­marketing-Agentur Fairrank

7. Aldi ist neuer deutscher Werbeliebling - neben einem Dauerprimus (H+)

Seit 2020 erheben APG, BBDO, Deloitte und Yougov in einer Langzeitstudie exklusiv für HORIZONT Online die Werbelieblinge der Deutschen. Im letzten Quartal 2022 konnte Aldi aufgrund seiner Weihnachtskampagne Platz eins erobern, teilt sich die Spitze aber mit einem Dauerprimus.


8. G+J-Redaktionen wehren sich mit Brand-Brief gegen Zerschlagung

Einige der renommiertesten G+J-Redaktionen haben sich an die Eigentümerfamilie Mohn gewandt, der das Gütersloher Medienhaus Bertelsmann und somit RTL gehört. "Bewahren Sie diesen einzigartigen Verlag und führen Sie ihn gemeinsam mit uns in eine gute Zukunft!", heißt es in einem Brandbrief, der dem Spiegel vorliegt.

EMPFEHLEN SIE HORIZONT VOR 9 WEITER
   

HORIZONT

Interesse an Werbung in unserem Newsletter?


Hier gibt’s die Fakten!


dfv Mediengruppe

Deutscher Fachverlag GmbH
HORIZONT Online

Mainzer Landstr. 251

D-60326 Frankfurt am Main

Telefon: +49 69 7595-1948

Telefax: +49 69 7595-1940

www.horizont.net


Geschäftsführung:

Peter Esser (Sprecher), Sönke Reimers (Sprecher), Thomas Berner, Markus Gotta


Aufsichtsrat:

Andreas Lorch, Catrin Lorch, Dr. Edith Baumann-Lorch, Peter Ruß


Herausgeber:

Uwe Vorkötter


Chefredaktion:

Eva-Maria Schmidt


Chefreporter:

Jürgen Scharrer


Verlagsleitung:

Markus Gotta



Registergericht AG Frankfurt am Main HRB 8501

UStIdNr. DE 114139662