Guten Morgen, am Freitag eröffnet in Zürich ein besonders Hotel seien Pforten, das Noë
HORIZONT SWISS

Vor 9


Donnerstag, 25. November 2021


HORIZONT Swiss vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

Guten Morgen, am Freitag eröffnet in Zürich ein besonders Hotel seien Pforten, das Noël. Es ist eine Pop-up-Herberge, bestehend aus zehn Zimmern in zehn verschiedenen Hotels, wie dem 25Hours, dem Storchen und dem Glockenhof. Die Räume sind alle einzigartig, jeder gestaltet von Künstlerinnen und Künstlern, die alle einen Bezug zu Zürich haben. Buchbar sind die Zimmer bis zum 26. Dezember, dann ist das Hotel Noël wieder Geschichte. Was zm Start in den Tag noch wichtig ist, lesen sie hier.

1. Aussenwerbung: Wieso ein Entscheid in Genf die Out-of-Home-Welt verändern könnte

Plakate haben in der Schweiz ihren festen Platz in den Mediaplänen der Werbeauftraggeber. Doch in Genf soll kommerzielle Out-of-Home-Werbung aus dem öffentlichen Raum verbannt werden. Was das für die Gattung bedeutet? Davon erzählt diese Geschichte.

ANZEIGE

2. Was kommt, was bleibt: "Digitalisierung und Automatisierung in Kreation und Mediaplanung werden weiter voranschreiten"

2021 ist fast schon Geschichte. 2022 wirft seine Schatten voraus. HORIZONT Swiss hat sich unter Schweizer Marketing-, Medien- und Agenturentscheider umgehört, was sie mit dem zu Ende gehenden Jahr verbinden und welche Erwartungen sie an das kommende Jahr haben. Die Antworten publiziert HORIZONT Swiss in loser Folge. Heute nimmt Patrick Bossart, Marketingleiter Mercedes-Benz Schweiz, Stellung.

3. UNICEF Schweiz & Liechtenstein: Warum Aufgeben keine Option ist 

UNICEF Schweiz & Liechtenstein und Hillton als Produzentin stellen ihre neue Spendenkampagne unter das Motto "Nie aufgeben. Für jedes Kind”. Warum das so entscheidend ist? Die Antwort liefert die TV- und Onlinekampagne mit emotionalen Bildern und dem uralten Kampf Gut und Böse.

4. Schweizer Automarkt: Data Force erwartet 2022 einen anziehenden Automarkt

Der Automarkt in der Schweiz wird in diesem Jahr nahezu stagnieren. Das geht aus einem Report von Data Force hervor. Die Marktbeobachter erwarten bis Ende des Jahres 244.000 Neuimmaktrikulationen. Das sind drei Prozent mehr als 2020. Zuletzt hatte Auto-Swiss für die ersten zehn Monate des Jahres 195.111 Neuzulassungen gemeldet, ein Plus von knapp 6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitrau. Im kommenden Jahr dagegen soll der Mark wieder anziehen. Data Force erwartet ein Plus von 13. Prozent.

5. Mithilfe von KI und Machine Learning: So will Quantcast Onlinewerbung ohne Third Party Cookies ermöglichen (H+)

In der Online-Werbeindustrie wird wohl kaum etwas so dringend benötigt wie Lösungen für die "Cookieless Future". Auch wenn Google im Sommer das Cookie-Aus im Chrome-Browser auf 2023 verschoben hat, hat das Thema keineswegs an Relevanz verloren. Schließlich sind Third Party Cookies in anderen Browsern bereits abgeschaltet. Zudem benötigen Werbungtreibende und Agenturen ausreichend Zeit, um die neuen Systeme zu testen und zu implementieren. Quantcast geht nun in die Offensive. Mit der hauseigenen Lösung Ara sollen Unternehmen ab sofort weltweit ihre Zielgruppen auch ohne Third Party Cookies ansprechen können.

6. Gustavo Gusto und Leagas Delaney gewinnen Effie-Grand Prix (H+)

Der Underdog ist der große Sieger: Gustavo Gusto und die Agentur Leagas Delaney können sich dieses Jahr über den Grand Prix beim Effie Germany freuen. Zuvor hatte das Duo bereits Gold in der Kategorie "David gegen Goliath" abgeräumt. Dieser und die drei weiteren Effie-Goldgewinner standen im Zentrum des digitalen Effie Kongresses.

7. Upljft und CEO Jan Honsel gehen getrennte Wege (H+)

Seit März 2017 steht CEO Jan Honsel an der Spitze der auf Social-Media-Werbung spezialisierten Hamburger Agentur Upljft. Jetzt geht seine Zeit bei dem Joint Venture des Verlagshauses DuMont und der Werbeagentur Thjnk zu Ende. Das hat Upljft-Mitgründer Jan Bechler, heute Chef von Finc3, via LinkedIn-Post öffentlich gemacht.

8. Missverständnisse rund um die deutsche Wortmarke "Black Friday" (H+)

Über die beim Deutschen Patent- und Markenamt unter der Nr. 3020130575741 eingetragene Wortmarke "Black Friday" wird vor verschiedenen Gerichten intensiv gestritten. Sowohl um die Marke als auch um die Verfahren ranken sich viele Mythen und Legenden. Licht ins Dunkel der juristischen Lage bringt Rechtsanwalt Alexander Hogertz in seinem Gastbeitrag für HORIZONT Online.

EMPFEHLEN SIE HORIZONT VOR 9 WEITER
   

HORIZONT SWISS

Interesse an Werbung in unserem Newsletter?


Dann hier klicken und Urs Dick von KünzlerBachmann Verlag AG kontaktieren

HORIZONT Abo

Artikelbild

HORIZONT lesen auch in der Schweiz:


icon-check  Zeitung + Magazine (Print + E-Paper)


icon-check  4x jährlich Schweiz-Report


icon-check  alle H+ Artikel

ZUM ANGEBOT
WEITERE HORIZONT-ABOS

dfv Mediengruppe

Deutscher Fachverlag GmbH
HORIZONT Online

Mainzer Landstr. 251

D-60326 Frankfurt am Main

Telefon: +49 69 7595-1948

Telefax: +49 69 7595-1940

www.horizont.net


Geschäftsführung:

Peter Esser (Sprecher), Sönke Reimers (Sprecher), Thomas Berner, Markus Gotta


Aufsichtsrat:

Andreas Lorch, Catrin Lorch, Peter Ruß


Chefredaktion:

Eva-Maria Schmidt


Chefreporter:

Jürgen Scharrer


Verlagsleitung:

Peter Gerich



Registergericht AG Frankfurt am Main HRB 8501

UStIdNr. DE 114139662