Guten Morgen! 75 Prozent der europäischen Bevölkerung lebt in urbanen Gebieten. Gemäs
HORIZONT SWISS

Vor 9


Mittwoch, 13. Januar 2021


HORIZONT Swiss vor 9

Acht Dinge, die Sie wissen sollten

Guten Morgen! 75 Prozent der europäischen Bevölkerung lebt in urbanen Gebieten. Gemäss der WHO führt eine erhöhte Lärmbelastung zu zahlreichen negativen Effekten auf die Gesundheit. Schweizer Forscher haben herausgefunden, dass ein Blick aus dem Fenster ins Grüne die Lärmbelästigung senken kann. Ob eine nahe Parkanlage, ein Teich oder die Bergkette am Horizont. Die Forscher empfehlen deshalb in Städten die Installation "grüner Schalldämpfer". Es folgen mit Blick auf graue oder weisse Schalldämpfer, je nachdem in welcher Höhenlage Sie sich gerade befinden, die ersten Branchennews des Tages.

 

1. Branchenindikator von SWA und LSA: Wo Werbeauftraggeber 2021 investieren wollen

Die Verbände Leading Swiss Agencies (LSA) und der Schweizer Werbe-Auftraggeberverband (SWA) haben die wichtigsten Indikatoren der Kommunikationsbranche untersucht. Dazu wurden die Werbeauftraggeber zu ihren Einschätzungen und Aussichten im Schweizer Werbemarkt befragt. Einige der Fragestellungen entsprechen erstmals dem weltweiten "Gartner Annual CMO Spend Survey 2020-2021" und erlauben somit weitere Vergleiche.

2. CH Media: Top-Leistungswerte bei Radio und TV

Die Radio- und TV-Sender von CH Media erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Die positive Entwicklung der Leistungen aus dem ersten Halbjahr konnte im zweiten Halbjahr gemäss den neusten Mediapulse-Daten fortgesetzt werden.

3. Youtube: Trump-Kanal für mindestens eine Woche gesperrt

Rund eine Woche nach der Erstürmung des US-Kapitols ergreift nun auch Youtube als letzte große Internetplattform schärfere Massnahmen gegen das Konto des amtierenden Präsidenten Donald Trump. Angesichts von "Bedenken ob des anhaltenden Gewaltpotenzials" seien neue Inhalte auf Trumps Kanal entfernt worden, teilte die Videoplattform von Google am Dienstagabend (Ortszeit) mit.

4. Schweizer Jugendmedienwoche 2021: YouNews-Reporterinnen und -Reporter schwärmen aus

Ob bei der Oberbasler "Volksstimme", beim "Thuner Tagblatt" oder beim Winterthurer Radio 4 TNG: In dieser Woche realisieren Schülerinnen und Schüler bei Medientiteln eigene journalistische Projekte. 250 Schülerinnen und Schüler arbeiteten im letzten Jahr auf Redaktionen mit, schrieben Storys, drehten Video oder moderierten gar TV-Sendungen wie die «Arena» von SRF.

5. Digitale Plattformen: Der Umgang von Twitter und Facebook mit dem scheidenden US-Präsidenten Donald Trump wirft Fragen auf.

Während die Tech-Konzerne den Demagogen im Weissen Haus jahrelang auf ihren Plattformen wüten liessen, haben sie ihm kurz vor Ende seiner Amtszeit seine Konten abgeschaltet. Selbst Bundeskanzlerin Angela Merkel nannte die Massnahme "problematisch". Der Fall Trump macht klar, dass eine konsequente Regulierung und Kontrolle der sozialen Plattformen immer noch ein frommer Wunsch ist.

6. Agence Trio: Eine Broschüre, die unter Strom setzt

Um die gespannten Erwartungen auf “EnergieSchweiz für Gemeinden 2021-2030” noch zu erhöhen, haben das Bundesamt für Energie (BFE) und Trio eine dreisprachige Broschüre realisiert, die das breitangelegte Programm zur finanziellen Unterstützung der über zweitausend Schweizer Gemeinden vorstellt.

7. HORIZONT RESTART 2021: Wie es mit New Work nach Corona weitergeht

"New Work – Schöne Neue Welt?" fragt HORIZONT auf einer Podiumsdiskussion beim digitalen Kongress RESTART 2021 am 20. Januar. Diese Frage ist nicht nur erlaubt, sondern dringend geboten. Denn spätestens seit Beginn der Coronakrise hat die Beschäftigung mit New Work für nahezu alle Wirtschaftsunternehmen eine zusätzliche Wucht erhalten.

8. (H+) "Eine Frage des Geschmacks": Neues Burger-King-Logo schneidet bei Design-Experten überwiegend gut ab

 Als Burger King vor wenigen Tagen seine nach über 20 Jahren geänderte Corporate Identity präsentierte, sorgte diese sowohl im Netz als auch bei Markenexperten für Aufsehen. HORIZONT hat nun Design-Profis zum Expertencheck gebeten, denen das Logo grösstenteils gut gefällt. Doch es gibt auch Gegenstimmen.






EMPFEHLEN SIE HORIZONT VOR 9 WEITER
   

HORIZONT SWISS

Interesse an Werbung in unserem Newsletter?


Dann hier klicken und Urs Dick von KünzlerBachmann Verlag AG kontaktieren

HORIZONT Abo

Artikelbild

HORIZONT lesen auch in der Schweiz:


icon-check  Zeitung + Magazine (Print + E-Paper)


icon-check  4x jährlich Schweiz-Report


icon-check  alle H+ Artikel

ZUM ANGEBOT
WEITERE HORIZONT-ABOS

dfv Mediengruppe

Deutscher Fachverlag GmbH
HORIZONT Online

Mainzer Landstr. 251

D-60326 Frankfurt am Main

Telefon: +49 69 7595-1948

Telefax: +49 69 7595-1940

www.horizont.net


Geschäftsführung:

Peter Esser (Sprecher), Sönke Reimers (Sprecher), Thomas Berner, Markus Gotta


Aufsichtsrat:

Andreas Lorch, Catrin Lorch, Peter Ruß, Angela Wisken


Chefredaktion:

Dr. Uwe Vorkötter
Volker Schütz
Eva-Maria Schmidt


Chefreporter:

Jürgen Scharrer


Verlagsleitung:

Peter Gerich



Registergericht AG Frankfurt am Main HRB 8501

UStIdNr. DE 114139662