Die Corona-Pandemie hält die Welt in Atem. Die Tech-Branche ist da keine Ausnahme. In unseren T
HORIZONT

Tech


Freitag, 03. April 2020


HORIZONT Tech

So werden Podcasts in Zeiten von Corona genutzt

Die Corona-Pandemie hält die Welt in Atem. Die Tech-Branche ist da keine Ausnahme. In unseren Top-News der Woche geht es um die positiven Auswirkungen von Covid-19 aufs Podcast-Business, um die in diesen Tagen und Wochen gehypte Videokonferenz-App Zoom und um die Hilfsbereitschaft von Google in Zeiten der Krise. Kommen Sie gesund ins Wochenende!

1. So werden Podcasts in Zeiten von Corona genutzt

Constantin Buer und Vincent Kittmann von Podstars by OMRMonatlich erklären Constantin Buer und Vincent Kittmann von Podstars by OMR die wichtigsten Entwicklungen im Podcast-Business und ordnen sie ein. In dieser Ausgabe geht es, na klar, um das Corona-Virus: Ihr bekommt eine vorsichtige Annahme darüber, wie sich die Hörerzahlen angesichts von Home Office und Ausgangssperren entwickeln.

2. Zoom unter Beschuss von Datenschützern und Cyberkriminellen

Zoom ist einer der großen Profiteure der Coronakrise. Das Rampenlicht macht die US-Firma aber angreifbarer – sie ist ins Visier von Datenschützern und Cyberkriminellen geraten.

3.Google sichert WHO und Behörden Werbegutschrift von 250 Millionen Dollar zu

Google gewährt der Weltgesundheitsorganisation WHO und mehr als 100 Behörden aus verschiedenen Ländern eine Gutschrift in Höhe von 250 Millionen Dollar, damit sie ihre Informationen über die Werbeplattform des Konzerns verbreiten können. Kleinen und mittleren Unternehmen sagt Google Gutschriften in Höhe von 340 Millionen Dollar zu, wie CEO Sundar Pichai bekanntgab.

4. Huaweis versteckte Kampfansage an Google, Amazon und Apple

Nach der wegen Corona geplatzten Premiere auf dem Mobile World Congress in Barcelona hat Huawei nun seine neue Smartphone-Modellreihe P40 und andere Produkte Online vorgestellt. Vor allem Huaweis Software-Lösungen könnten für die großen amerikanischen Digitalkonzerne zum Problem werden.

5. Dieses neue Smartspeaker-Werbeformat macht Audiokonsum interaktiv

Smartspeaker wie Amazon Echo und Google Home befinden sich mittlerweile in mehr als 15 Millionen privaten Haushalten in Deutschland. Für diese vernetzten Lautsprecher haben die Agentur Mediascale und der Vermarkter RMS nun gemeinsam ein neues Werbeformat getestet, das die Prinzipien des Native Advertising erstmals in die Audio-Welt überträgt - und darüber hinaus interaktiv ist.
EMPFEHLEN SIE HORIZONT Tech WEITER
   

HORIZONT

Interesse an Werbung in unserem Newsletter?


Hier gibt’s die Fakten!


dfv Mediengruppe

Deutscher Fachverlag GmbH
HORIZONT Online

Mainzer Landstr. 251

D-60326 Frankfurt am Main

Telefon: +49 69 7595-1948

Telefax: +49 69 7595-1940

www.horizont.net


Geschäftsführung:

Peter Esser (Sprecher), Sönke Reimers (Sprecher), Markus Gotta, Peter Kley, Holger Knapp


Aufsichtsrat:

Andreas Lorch, Catrin Lorch, Peter Ruß, Angela Wisken


Chefredaktion:

Dr. Uwe Vorkötter
Volker Schütz
Eva-Maria Schmidt


Chefreporter:

Jürgen Scharrer


Verlagsleitung:

Peter Gerich



Registergericht AG Frankfurt am Main HRB 8501

UStIdNr. DE 114139662