Datenmanipulation – Transparenz-Initiative – Repräsentativität. Di

Planung & Analyse

Infomercial

Freitag, 15. März 2019

PUMa plus Logo

p&a

PUMa +

Qualität – Jetzt nicht locker lassen!

Datenmanipulation – Transparenz-Initiative – Repräsentativität. Die Diskussion um die Qualität in der Marktforschung bleibt ein Dauerbrenner und das ist gut so.

Am 10. April von 10 bis 16 Uhr im dfv in Frankfurt wollen wir wissen:

  • Was hat sich in einem Jahr nach der Akte Marktforschung verändert? Bei den Instituten und Dienstleistern und bei den Unternehmen.
  • Sind die eingeleiteten Maßnahmen der Verbände sinnvoll und Erfolg versprechend?
  • Was bringt die Debatte um die Repräsentativität? Welche Schlüsse sollten wir daraus ziehen?
  • Welchen Schaden richtet Datenmanipulation an?

Nach kurzem inhaltlichen Input laden wir Marktforscher aus Unternehmen und Instituten sowie Dienstleister ein, gemeinsam zu diskutieren, wie das Image der Branche in punkto Qualität erhalten bleiben kann. Die Ergebnisse werden festgehalten und dokumentiert.

Das Programm:

10:00 UhrEinführung von Sabine Hedewig-Mohr, planung&analyse

10:15 Uhr – Transparenz 

Bettina Klumpe, Geschäftsführerin ADM, stellt die ADM-Transparenz-Initiative vor, die den ADM-Instituten einen nach Erhebungsarten differenzierten Kriterienkatalog zur Verfügung stellt. Zu den Kriterien gehört zum Beispiel die Grundgesamtheit, wie die Stichprobe erstellt wird und welche Qualitätskontrollen vorgenommen werden. Die Initiative ist momentan noch in der Probephase. Klumpe stellt die Initiative sowie die Anwendungsbereiche und die Kriterien bei den einzelnen Methoden vor.

11:00 Uhr – Repräsentativität

Angefragt: Janina Mütze von Civey antwortet auf Fragen von Sabine Hedewig-Mohr

Die Debatte betrifft auch die Marktforschung, vor allem die Online-Forschung. Welche Schlüsse und Konsequenzen müssen aus der Auseinandersetzung mit neuen Methoden geführt werden. Als Input und Anreiz zur Diskussion kommen zwei Branchenvertreter zu Wort:

Alexandra Wachenfeld, Vorstand der DGOF/GIM: „Wenn ich meine Erfahrungen aus der Instituts- Unternehmens- und Verbandsperspektive zusammennehme, dann ist zentral, dass Transparenz einerseits gelebt und andererseits eingefordert wird. Darüber hinaus müssen wir aber auf Basis methodischer Forschung – im engen Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis - Orientierung bieten. Dazu gehört, dass wir Verfahren und Methoden hinterfragen, ihre Möglichkeiten und Grenzen verstehen und Weiterentwicklungen unterstützen.“ 

Holger Geißler, DCORE: „Es gab einmal Zeiten, in denen die Marktforschungsbranche bei offenen Themen selbst geforscht und nach Lösungen gesucht hat. Mittlerweile diskutieren wir nur noch, ob Online-Stichproben repräsentativ sein können oder nicht. Und in der Zwischenzeit verliert die Branche massiv Ansehen, Umsätze und Bedeutung.“

Im Anschluss: Diskussion in kleinen Gruppen.

13:00 Mittagspause

14:00 – Datenmanipulation

Hartmut Scheffler, Geschäftsführer Kantar TNS, startet eine  Initiative „Gegen Datenmanipulation und Manipulation mit Daten“. Er hat das Ziel: Für Wahrhaftigkeit im Umgang mit Daten, die menschliches Verhalten und Einstellungen betreffen, zu arbeiten, um die Branche gegen ökonomischen Schaden abzusichern und die Werte der freiheitlich-demokratischen Grundordnung zu verteidigen.

Im Anschluss: Diskussion in kleinen Gruppen.

16:00 Ende

Teilnahmebedingungen

Teilnehmerpreise (alle Preise verstehen sich zzgl. gesetzl. MwSt.):
Für PUMa 100 € 
Für Institute, Dienstleister und Verbände 300 €

Begrenzte Teilnehmerzahl!

Anmeldeschluss: 2. April 2019

Anmeldung direkt an: gertrud.wellner@planung-analyse.de


Es freut sich auf Ihr Kommen mit schönen Grüßen

Sabine Hedewig-Mohr
Redaktionsleitung
planung & analyse
Telefon +49 69 7595-2018
sabine.hedewig-mohr@planung-analyse.de

Sollten Sie keine weiteren Mails von uns erhalten wollen, melden Sie sich bitte kurz über info@planung-analyse.de und wir nehmen Sie aus unserer Mailingliste.

dfv Mediengruppe

Deutscher Fachverlag GmbH
HORIZONT Online

Mainzer Landstr. 251

D-60326 Frankfurt am Main

Telefon: +49 69 7595-1948

Telefax: +49 69 7595-1940

www.horizont.net


Geschäftsführung:

Angela Wisken (Sprecherin), Peter Esser, Markus Gotta, Peter Kley, Holger Knapp, Sönke Reimers


Aufsichtsrat:

Klaus Kottmeier, Andreas Lorch, Catrin Lorch, Peter Ruß


Chefredaktion:

Dr. Uwe Vorkötter
Volker Schütz
Jürgen Scharrer


Verlagsleitung:

Peter Gerich



Registergericht AG Frankfurt am Main HRB 8501

UStIdNr. DE 114139662B 8501

~