Diese Woche hat vor allem der Digitalstandort Deutschland von sich Reden gemacht. Erst hat die einst

HORIZONT

Tech


Freitag, 30. November 2018


HORIZONT Tech

Digitalstandort Deutschland holt auf - und zieht an Japan vorbei

Diese Woche hat vor allem der Digitalstandort Deutschland von sich Reden gemacht. Erst hat die einst größte Computermesse der Welt, die Cebit, ihr Aus verkündet. Dann veröffentlicht das Wirtschaftsministerium einen Report, demzufolge der Digitalstandort Deutschland aufholt und an Japan vorbeizieht. Mehr dazu in unseren Tech-News der Woche.

1. Digitalstandort Deutschland holt auf - und zieht an Japan vorbei

DigitalisierungDie Kanzlerin nennt das Internet "Neuland", der Netzausbau kommt nur schleppend voran und Uber wird aus den Städten verbannt. Wirft man einen Blick auf vergangene und aktuelle Debatten der Netzgemeinde, könnte man meinen, dass es um den Digitalstandort Deutschland alles andere als rosig bestellt ist. Doch ganz so schlimm wie vermutet, ist es dann doch nicht. Zumindest, wenn man den Ergebnissen eines gestern veröffentlichten Reports des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie Glauben schenken mag. Demnach steht der Digitalstandort Deutschland im internationalen Vergleich sogar besser da als der japanische. Wie kann das sein? Mehr dazu gibt es hier zu lesen?

2. Warum die Cebit mehr Unternehmertum gebraucht hätte

Die Cebit ist seit Mittwoch offiziell Geschichte. Die einst weltgrößte Computershow ist auch daran gescheitert, weil ihr das nötige Unternehmertum gefehlt hat, urteilt Achtung-CEO Mirko Kaminski in seinem Gastbeitrag für HORIZONT Online.

3. US-Promis werben für Kryptowährung - und bekommen Geldstrafen aufgedrückt

Der große Krypto-Boom von 2017 wird jetzt zwei US-Promis zum Verhängnis. Box-Star Floyd Mayweather und Rap-Produzent DJ Khaled bekommen eine Geldstrafe von der Börsenaufsicht aufgedrückt, weil die auf Social Media für ICOs getrommelt hatten.

4. In dieses KI-Start-up hat der Ex-Porsche-Chef Wiedeking investiert

Was macht eigentlich der langjährige Vorstandsvorsitzende der Porsche AG Wendelin Wiedeking? Neben der Restaurantkette Tialini, die er mit aufgebaut hat, versucht sich Wiedeking mittlerweile auch als Start-up-Investor.

5. Deutsche bauen Skepsis gegenüber Künstlicher Intelligenz ab

Deutsche gelten gemeinhin eher als Technik-skeptische Menschen. Bei Künstlicher Intelligenz scheint der technologische Argwohn allerdings mit der Zeit deutlich geringer zu werden, wie eine Umfrage zeigt. Die meisten glauben, dass KI eher Chance als Risiko für die Wirtschaft ist.
EMPFEHLEN SIE HORIZONT Tech WEITER
   

dfv Mediengruppe

Deutscher Fachverlag GmbH
HORIZONT Online

Mainzer Landstr. 251

D-60326 Frankfurt am Main

Telefon: +49 69 7595-1948

Telefax: +49 69 7595-1940

www.horizont.net


Geschäftsführung:

Angela Wisken (Sprecherin), Peter Esser, Markus Gotta, Peter Kley, Holger Knapp, Sönke Reimers


Aufsichtsrat:

Klaus Kottmeier, Andreas Lorch, Catrin Lorch, Peter Ruß


Chefredaktion:

Dr. Uwe Vorkötter
Volker Schütz
Jürgen Scharrer


Verlagsleitung:

Peter Gerich



Registergericht AG Frankfurt am Main HRB 8501

UStIdNr. DE 114139662B 8501

~