Der TV-Markt im Juli

Pro Sieben legt trotz Fußball-WM kräftig zu

Die erste Juli-Hälfte war noch von der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland geprägt. Nach dem frühen Ausscheiden der deutschen Nationalmannschaft hielt sich das Interesse an der K.O.-Phase aber in Grenzen, die meisten Privatsender konnten im Vergleich zum Vormonat wieder zulegen. Besonders deutlich ging es für Pro Sieben aufwärts. Im Gesamtpublikum bleibt das ZDF weiter das Maß der Dinge. 
Themenseiten zu diesem Artikel:
Das ZDF erzielte im Juli beim Gesamtpublikum einen starken Marktanteil von 15,5 Prozent. Die Mainzer hatten das WM-Finale am 15. Juli im Programm und übertrugen mit dem Duell zwischen England und Kroatien außerdem die stärkere der beiden Halbfinal-Begegnungen. Außerdem hatte das ZDF im Juli zwei WM-Spiele mehr im Programm. 

Das Erste musste sich mit 11,6 Prozent Marktanteil (-3,0 Prozentpunkte) klar geschlagen geben. RTL konnte im Gesamtpublikum mit 7,8 Prozent zwar leicht zulegen (+0,3 Punkte), musste sich aber trotzdem mit dem zweitschlechtesten Wert des Jahres zufrieden geben. 

Bei den Zuschauern von 14 bis 49 Jahren übernahm RTL im Juli mit 10,6 Prozent Marktanteil wieder die Führung - ein Zuwachs um 0,8 Prozentpunkte. Während es in der Primetime unter anderem mit der Show "Das Sommerhaus der Stars" eigentlich ganz gut lief, schwächelt der Sender in der Daytime. Ab Ende August soll es die neue Daily Soap "Freundinnen" richten.  Im Vormonat hatten sich dank der WM ARD und ZDF mit jeweils 12,1 Prozent Marktanteil bei den werberelevanten Zielgruppe noch an die Spitze gesetzt. Die beiden Öffentlich-Rechtlichen erzielten im Juli dank der WM bei den jungen Zuschauern erneut gute, aber nur noch einstellige Werte: Das Erste erreichte in der Zielgruppe 8,1 Prozent Marktanteil, das ZDF 9,4 Prozent. 

Der größte Gewinner bei den 14- bis 49-Jährigen war Pro Sieben. Der Sender erzielte trotz WM gute 9,6 Prozent Marktanteil (+1,2 Punkte) und erreichte damit wieder den im April aufgestellten Jahresbestwert. Vor allem die Sitcoms in der Daytime und die Simpsons am Vorabend lieferten im Juli gute Einschaltquoten ab. Man darf gespannt sein, ob das womöglich ein Ferieneffekt war oder ob der Aufschwung im August anhält. Dann wäre ein zweistelliger Wert endlich mal wieder in Reichweite. 

Ebenfalls interessant ist die weitere Entwicklung bei Sat 1. Dort ist im Juli der neue Vorabend gestartet - allerdings noch mit überschaubaren Marktanteilen. Unter dem Strich ging es für den Sender aber trotzdem um fast einen Prozentpunkt (+0,9) auf 7,9 Prozent Marktanteil nach oben. 

Vox kam im Juli 6,4 Prozent Marktanteil (+0,5 Punkte), RTL 2 kam auf nahezu unveränderte 5,0 Prozent Marktanteil (+0,1 Punkte) und Kabel Eins erreichte einen Marktanteil von 4,7 Prozent - ein Plus von 0,4 Prozentpunkten. dh 

Die TV-Marktanteile im Juli

Platz Sender Zuschauer 14-49
Quote:
TV Gesamt
Quote:
2. RTL 10,6 % 7,8%
1. PRO7 9,6 % 4,3%
3. ZDF 9,4 % 15,5%
4. ARD 8,1 % 11,6%
8. SAT.1 7,9 % 6,4%
5. VOX 6,4 % 4,6%
24. RTL II 5,0 % 2,8%
7. KABEL 1 4,7 % 3,2%
6. RTL Nitro 1,9 % 1,7%
38. Pro7 Maxx 1,8 % 0,8%
39. ZDFneo 1,6 % 3,4%
44. SUP RTL 1,6 % 1,3%
41. SAT.1 Gold 1,6 % 1,7%
34. DMAX 1,5 % 0,9%
33. sixx 1,4 % 0,8%
42. ZDFinfo 1,4 % 1,4%
23. WDR FS 1,2 % 2,3%
9. Disney Channel
1,1 % 0,8%
14. Welt 1,0 % 0,9%
43. SKY Film 1,0 % 0,8%
12. N-TV 0,9 % 1,1%
11. Kika 0,9 % 0,8%
40. Tele 5 0,9 % 0,9%
10. NDR FS 0,9 % 2,5%
13. SPORT1 0,8 % 0,7%
18. MDR FS 0,8 % 2,0%
19. COMEDY C 0,8 % 0,3%
15. Nick 0,8 % 0,5%
25. Phoenix 0,8 % 1,1%
35. 3SAT 0,7 % 1,4%
36. ARTE 0,7 % 1,0%
27. BFS 0,6 % 1,7%
16. SW FS 0,6 % 1,7%
22. RBB FS 0,6 % 1,2%
17. hr fs 0,5 % 1,1%
21. EUROSP 0,3 % 0,5%
32. VIVA 0,3 % 0,1%
26. 13th Str 0,3 % 0,2%
30. SKY Sport 0,3 % 0,3%
20. ServusTVD 0,2 % 0,3%
31. Syfy 0,2 % 0,1%
28. TNTSerie 0,2 % 0,1%
29. TNT Film 0,1 % 0,1%


stats