Der TV-Markt im Juli

Pro Sieben fällt tief ins Sommerloch

Pro Sieben setzt seinen Abwärtstrend fort. Nachdem der Sender bereits im Juni kräftig Federn lassen musste, ging es im vergangenen Monat noch einmal weiter abwärts. Im Gesamtpublikum fiel Pro Sieben sogar hinter die kleine Schwester Kabel Eins zurück. RTL und Sat 1 konnten sich dagegen wieder steigern. 
Mit 8,4 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen verzeichnete Pro Sieben im Juli nicht nur einen neuen Jahrestiefstwert, sondern auch den schlechtesten Marktanteil seit der Europameisterschaft 2018 - anno 2020 ist allerdings keine EM der Grund für das schlechte Abschneiden im Zuschauermarkt. Insgesamt fehlen dem Sender derzeit verlässliche Stützpfeiler im Programm, und auch neue Formate wie wie "Herz! Schlag! Show!" oder die Rateshow "Wer sieht das denn?!" liefern bislang keine besonders guten Marktanteile. In der Folge sinkt der Marktanteil in der Zielgruppe um weitere 0,3 Prozentpunkte, im Gesamtpublikum fällt Pro Sieben mit nur noch 3,7 Prozent sogar hinter den Schwestersender Kabel Eins (3,8 Prozent Marktanteil) zurück.


Marktführer RTL konnte sich im Juli bei den jungen Zuschauern dagegen wieder um 0,4 Prozentpunkte auf 10,8 Prozent Marktanteil steigern. Unter anderem die neuen Folgen von "Schwiegertochter gesucht" und natürlich die Formel 1 sorgten bei den Kölnern für Aufwind. 

Sat 1 verbesserte sich im Vergleich zum Vormonat um 0,3 Punkte auf 7,6 Prozent Marktanteil - unter anderem dank guter Werte für die schlagzeilenträchtige Doku "Mütter machen Porno" und der wieder erstarkten Krimiserie "Criminal Minds". 


Vox und Kabel Eins verzeichneten jeweils leichte Verluste: Der Sender mit der roten Kugel beendet den Juli mit einem durchschnittlichen Marktanteil von 6,7 Prozent, Kabel Eins kommt unter dem Strich auf 5,5 Prozent Marktanteil. RTL Zwei konnte sich dagegen wieder etwas verbessern. Dank guter Quoten für "Kampf der Realitystars - Schiffbruch am Traumstrand", den Daily Soaps am Vorabend und Jahresbestwerten für Sozial-Reportagen wie "Armes Deutschland" steigerte sich der Sender um 0,3 Prozentpunkte auf 4,9 Prozent Marktanteil. 

Im Gesamtpublikum ist Sat 1 der große Gewinner im Juli: Der Sender steigert sich bei den Zuschauern ab 3 Jahren um 0,4 Prozentpunkte auf einen neuen Jahresbestwert von 5,9 Prozent. Marktführer ZDF erzielt einen Marktanteil von 13,2 Prozent (-0,2 Punkte), Das Erste kommt auf 10,4 Prozent Marktanteil - ein Minus von 0,4 Punkten. RTL kommt im Gesamtpublikum wie im Vormonat auf 7,7 Prozent Marktanteil, Schwestersender Vox erreicht 4,8 Prozent. dh 

Die TV-Marktanteile im Juli

Platz Sender Zuschauer 14-49
Quote:
TV Gesamt
Quote:
1. RTL 10,8 % 7,7%
2. ProSieben 8,4 % 3,7%
3. SAT.1 7,6 % 5,9%
4. VOX 6,7 % 4,5%
5. ARD Das Erste 6,3 % 10,4%
6. ZDF 5,7 % 13,2%
7. Kabel Eins 5,5 % 3,8%
8. RTL II 4,9 % 2,6%
9. NITRO 2,3 % 1,7%
10. ZDFneo 2,0 % 3,1%
11. SUPER RTL 2,0 % 1,4%
12. ZDFinfo 2,0 % 1,6%
13. Sat.1 GOLD 1,9 % 2,0%
14. DMAX 1,8 % 1,1%
15. ProSieben MAXX 1,6 % 0,8%
16. WELT 1,6 % 1,2%
17. sixx 1,5 % 0,9%
18. Disney Channel 1,4 % 0,9%
19. RTLplus 1,4 % 2,1%
20. NDR Fernsehen 1,3 % 3,1%
21. COMEDY CENTRAL 1,2 % 0,4%
22. Nachrichten - TV 1,2 % 1,2%
23. WDR Fernsehen 1,2 % 2,5%
24. WELT 1,2 % 0,9%
25. Kabel Eins Doku 1,2 % 0,7%
26. Tele 5 1,0 % 1,1%
27. Kika 1,0 % 0,8%
28. MDR Fernsehen 0,9 % 2,1%
29. Phoenix 0,9 % 1,1%
30. Arte 0,9 % 1,4%
31. 3SAT 0,8 % 1,5%
32. TLC 0,7 % 0,6%
33. RBB Fernsehen 0,7 % 1,4%
34. BR-Fernsehen 0,7 % 2,0%
36. Deluxe Music 0,6 % 0,2%
37. ONE 0,6 % 0,9%
stats