Der TV-Markt im Februar

Pro Sieben erholt sich leicht, Sat 1 verliert weiter

Die Neuauflage von "Big Brother" ist für Sat 1 nicht der erhoffte Befreiungsschlag. Der Sender musste im Februar erneut Federn lassen und landete sogar noch unter dem schwachen Januarwert. Der Schwestersender Pro Sieben konnte sich dagegen wieder etwas berappeln. RTL führt das Ranking bei den jungen Zuschauern weiter souverän an. 
Mit 7,2 Prozent Marktanteil rutschte Sat 1 im Februar im Vergleich zum Vormonat noch einmal um 0,4 Prozentpunkte ab. Dabei liegen die Einschaltquoten am Vorabend dank "Big Brother" aktuell sogar leicht über den Vorjahreswerten. Den großen Schub hat das Realityformat dem Sender allerdings nicht beschert. Zu groß sind die Probleme des Senders in den meisten anderen Zeitschienen. Unter anderem die Serien am Freitag blieben deutlich hinter den Erwartungen zurück. 


Pro Sieben konnte sich nach dem Fehlstart im Januar dagegen wieder deutlich verbessern und beendet den Februar mit 9,5 Prozent Marktanteil - ein Plus um 0,7 Prozentpunkte. Allerdings hat auch der Entertainmentsender mit Problemen zu kämpfen: Wirklich Verlass ist aktuell nur auf "Germany's Next Topmodel". Weder die Shows "Alle gegen Einen" und "Schlag den Besten", noch die Erfindershow "Das Ding des Jahres" lieferten zuletzt überzeugende Werte. Die Sitcom "Young Sheldon" kann am Montag ebenfalls nicht an den Erfolg von "The Big Bang Theory" anknüpfen. 

Bei RTL ging es im Februar nach dem traditionell starken Januar erwartungsgemäß etwas nach unten - mit 12,2 Prozent Marktanteil liegt der Marktführer aber klar über dem Vorjahreswert. Unter anderem DSDS und "Let's Dance" liefern aktuell verlässlich gute Einschaltquoten ab, während bei der neuen Daytime durchaus noch Luft nach oben ist. 


Die zweite Liga wird von Vox angeführt. Der Sender mit der roten Kugel zeigte sich im Februar nach dem schwachen Start mit 6,7 Prozent Marktanteil (+0,4 Punkte) deutlich erholt. Der größte Quotenbringer der Kölner ist derzeit die Kochshow "Kitchen Impossible". RTL 2 holt erneut solide 5,2 Prozent Marktanteil, Kabel Eins verbessert sich nach dem schwachen Start ins neue Jahr um 0,3 Punkte auf 5,0 Prozent Marktanteil. 

Im Gesamtpublikum konnte das ZDF seine Führungsposition mit 13,9 Prozent Marktanteil erneut verteidigen. Das Erste legt leicht zu auf 12,0 Prozent Marktanteil (+0,1 Punkte), RTL erreicht bei den Zuschauern ab 3 Jahren 8,4 Prozent Marktanteil (-1,2 Punkte), Sat 1 büßt einen halben Prozentpunkt ein und landet bei 5,3 Prozent Marktanteil. dh 

Die TV-Marktanteile im Februar

Platz Sender Zuschauer 14-49
Quote:
TV Gesamt
Quote:
1. RTL 12,2 % 8,4%
2. ProSieben 9,5 % 4,0%
3. SAT.1 7,2 % 5,3%
4. ARD 6,8 % 12,0%
5. VOX 6,7 % 4,5%
6. ZDF 6,1 % 13,9%
7. RTL 2 5,2 % 2,6%
8. Kabel Eins 5,0 % 3,4%
9. NITRO 2,1 % 1,7%
10. SUPER RTL 1,8 % 1,4%
11. ZDFneo 1,8 % 2,9%
12. DMAX 1,7 % 1,1%
13. Sat.1 GOLD 1,6 % 1,8%
14. ZDFinfo 1,6 % 1,4%
15. ProSieben MAXX 1,5 % 0,7%
16. Disney Channel 1,4 % 1,0%
17. sixx 1,3 % 0,8%
18. WELT 1,3 % 1,1%
19. RTLplus 1,2 % 1,6%
20. Kika 1,1 % 0,9%
21. WDR Fernsehen 1,1 % 2,5%
22. COMEDY CENTRAL 1,1 % 0,4%
23. NDR Fernsehen 1,1 % 2,5%
24. Tele 5 1,1 % 1,0%
25. Sky Sport Buli 1,0 % 0,6%
26. N-TV 1,0 % 1,0%
27. Kabel Eins Doku 1,0 % 0,6%
28. WELT 0,9 % 0,8%
29. ARTE 0,9 % 1,3%
30. MDR Fernsehen 0,8 % 1,9%
31. BR-Fernsehen 0,8 % 2,2%
32. TLC 0,8 % 0,6%
33. Phoenix 0,8 % 1,1%
34. 3SAT 0,8 % 1,3%
35. ONE 0,7 % 0,8%
37. Deluxe Music 0,6 % 0,3%
38. SPORT1 0,5 % 0,5%
39. RBB FS 0,5 % 1,1%
40. hr-Fernsehen 0,5 % 1,2%
stats